Skip to main content

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73,77 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren. Bitte klicken Sie hier, um unsere vollständige Risikowarnung zu lesen.

73,77 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld.

virgin-galactic

Branson’s maiden voyage: Libertex adds Virgin Galactic!

Mon, 12.07.2021 - 16:47

Spätestens seit den ersten bemannten Missionen in den Weltraum vor fast einem dreiviertel Jahrhundert blicken die Menschen auf der ganzen Welt in den Nachthimmel und träumen davon, irgendwann in ihrem Leben selbst dorthin zu fliegen. Einer dieser Träumer war der britische Milliardär Richard Branson. Dank ihm und seinem kommerziellen Luft- und Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic könnte dies nun für viele von uns Wirklichkeit werden.

Nach jahrzehntelangem Bemühen hat Branson die Raumfahrt endlich der elitären Astronautengruppe der NASA entrissen. Die Welt wartete mit angehaltenem Atem auf den Start des Raumschiffs VSS Unity von Virgin Galactic, das am 11. Juli erfolgreich seinen ersten suborbitalen Flug absolvierte - das bedeutendste Ereignis für das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2004. Neben Branson gehörten verschiedene Führungskräfte des Virgin Galactic-Teams zur Besatzung des Jungfernfluges. Obwohl es sich nur um eine Testmission handelte, haben sich Berichten zufolge bereits über 750 Personen für zukünftige VG-Flüge angemeldet und würden für dieses Privileg bis zu 250.000 Dollar pro Person bezahlen.

Doch Branson ist nicht der einzige Milliardär, der es auf die großen Weiten des Weltalls abgesehen hat. Amazon-Gründer Jeff Bezos und seine Weltraumtourismus-Firma Blue Origin wollen 9 Tage später, am 20. Juli, dem 52. Jahrestag der Apollo-11-Mondlandung, ebenfalls einen eigenen Flug mit Besatzung durchführen. Branson besteht darauf, dass es keine Konkurrenz zwischen den beiden prominenten CEOs gibt und betont, dass der Markt der kommerziellen Raumfahrt groß genug für mehrere Teilnehmer wäre. Unabhängig davon, wer zuerst losfliegt, wird Bezos immer noch zugetraut, höher zu fliegen als Branson; das Raumschiff New Shepard des Amazon-Gründers erreichte bei Testflügen Höhen von über 100 km.

Unabhängig davon, ob Sie für das Team Branson oder das Team Bezos sind, ist der potenzielle Aufschwung für Virgin Galactic und Amazon riesig, wobei erwartet wird, dass die Aktienkurse dieser Unternehmen in den kommenden Wochen und Monaten explodieren. Zum Glück für Libertex-Kunden haben wir unser Angebot an Instrumenten gerade rechtzeitig mit der Aktie von Virgin Galactic erweitert, damit Sie von diesem bedeutsamen Ereignis profitieren können. Ab dem 12. Juli können Sie CFDs auf Virgin Galactic mit den gleichen Multiplikator-Optionen und Provisionen wie bei anderen bedeutenden Aktien kaufen oder verkaufen. In der Zwischenzeit können Sie natürlich weiterhin Amazon handeln, so dass Sie entweder Ihre Einsätze absichern oder alles auf Jeff oder Richard setzen können.