Werden Sie professionell mit Libertex! 5 wichtige Fragen über die neue ESMA-Richtlinie

Die neue ESMA-Richtlinie tritt am 30. Juli in Kraft. Das Gesetz betrifft die Handelsbestimmungen für Hebelprodukte wie CFDs.

Was bedeutet dies für Kleinhändler?

  • Begrenzter Multiplikator
  • Beschränkung des Zugangs zu bestimmten Produkten

Was bedeutet es für professionelle Libertex-Händler?

  • Bis zu x600 Multiplikator
  • Zugang zu über 200 Instrumenten
  • Schutz vor negativem Saldo

Was sind die Multiplikatoren?

Begrenzte Hebelwirkung

Anlageklasse Limit Hebelwirkung
FX Majors 30
FX Minors 20
Gold 20
Wichtige Indizes 20
Rohstoffe 10
Kleinere Indizes 10
Aktien 5
Krypto 2

Beispiel Multiplikator-Nutzung

Saldo 2000
Trade Nummer 123 123 123 Gesamtinv.
Instrument EUR/USD Gold Bitcoin
Investition 200 250 100 550
Multiplikator 100 50 10
Gesamtposition 20 000 12 500 1 000
Verwendete Margin* 666.67 625.00 500.00
Verfügbar zum Eröffnen weiterer Trades 1333.33 708.33 208.33
Gesamtinv. 550
*Verwendete Margin = Gesamtposition *neue Marginregeln

Wie funktioniert er?

Sie platzieren eine Gesamtorder EUR/USD über 100.000 zum Preis von 1,1750

€500
Ihre aktuelle Margin-Anforderung wäre €500
€3 300
Unter den neuen Regeln wird Ihre Margin-Anforderung €3300 betragen
€500
Mit einem professionellen Konto wäre sie €500

Wie können Sie wissen, ob Sie ein professioneller Händler sind?

  • Haben Sie im letzten Jahr gehebelte Derivate in signifikanter Größe gehandelt?

  • Haben Sie mindestens ein Jahr im Finanzsektor in einer beruflichen Position gearbeitet, die Kenntnisse im Derivatehandel erfordert?