Activision Blizzard

Über Activision Blizzard

Activision Blizzard, Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit der Erstellung und dem Vertrieb von Inhalten und Dienstleistungen für Spielkonsolen, Computer (PCs) und mobile Geräte beschäftigt. Es wurde im Jahr 2008 nach der Fusion von Activision und Vivendi gegründet. Die Aktien des Unternehmens werden an der US-amerikanischen Börse Nasdaq gehandelt und sind im S&P 500 Index enthalten.

Aufgrund seiner Produkte, die eine Vielzahl verschiedener Spielgattungen abdecken - darunter First-Person-Shooter, Action/Adventure, Rollenspiele, Strategie und mehr - wird das Unternehmen für die Entwicklung zahlreicher massiver Franchise-Produkte wie Call of Duty, Tony Hawk, World of Warcraft, Guitar Hero und Crash Bandicoot geschätzt. 

Derzeit gibt es 384 Millionen aktive Nutzer der Produkte des Unternehmens, die jeweils etwa 50 Minuten am Tag damit verbringen, sie zu spielen, was mit der durchschnittlichen Verweildauer auf Social Media Webseiten vergleichbar ist. 

Der Hauptsitz befindet sich in Santa Monica, Kalifornien (USA) und der CEO ist Robert A. Kotick.

Ratings

S&P Global Ratings hat kürzlich das Emittentenrating von Activision Blizzard Inc. auf "BBB+" mit stabilem Ausblick angehoben.

Moody's hat unterdessen das Emittentenrating von Activision Blizzard Inc. auf "Baa2" mit stabilem Ausblick angehoben.

Kursentwicklung der Aktie

Bereits im Jahr 2013 begann der Aktienkurs von Activision Blizzard Inc. in die Höhe zu schnellen. Nachdem die Aktie bei rund 11 US-Dollar gestartet war, erreichte sie im Oktober ihr Allzeithoch bei 84,68 US-Dollar. Danach begann der Kurs stark zu fallen und lag im ersten Quartal 2019 schließlich bei rund 45 US-Dollar. 

Finanzbericht

Gemäß den Kennzahlen für 2018 wuchs der Umsatz des Unternehmens um fast 7% auf 7,5 Milliarden US-Dollar, wobei sich der Nettogewinn auf 1,81 Milliarden US-Dollar verfünffachte. Im gleichen Zeitraum erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 2,35 US-Dollar und wies Nettoverbindlichkeiten von 2,67 Milliarden US-Dollar aus, was einem Viertel des Gesamtkapitals entspricht.