Survey Monkey

Über Survey Monkey

SurveyMonkey entwickelt Software, die es ermöglicht, kundenspezifische Umfragen zu erstellen und deren Ergebnisse auszuwerten.

Neben dem Angebot kostenloser Produkte für Privatpersonen bietet SurveyMonkey auch Lösungen für große Unternehmen für Datenanalyse, Markenmanagement und kundenorientiertes Marketing.

Finanzdaten
Vor dem Börsengang hat SurveyMonkey einige seiner Daten öffentlich gemacht. 

Dementsprechend erreichte der Umsatz im zweiten Quartal 2018 62,70 Mio. US-Dollar, im Vergleich zu 53,50 US-Dollar im zweiten Quartal 2017. Im gesamten Jahr 2017 machte SurveyMonkey 218,80 Mio. Us-Dollar im Vergleich zu 207 Mio. Us-Dollar im Jahr 2016. 

Der Verdienst pro User stieg ebenfalls: Im Jahr erreichte er 362 US-Dollar, während er im Jahr zuvor 349 US-Dollar betrug. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag die EPU bei 400 US-Dollar, gegenüber 351 US-Dollar im gleichen Zeitraum im Jahr 2017.

Markenbekanntheit
SurveyMonkey ist eine berühmte US-Marke. Serena Williams, eine der bekanntesten Tennisspielerinnen der Welt, gehört zu den Anteilseignern von SurveyMonkey.

SurveyMonkey-Aktien und -Preise
Für das Unternehmen gibt es keinen historischen Aktienkurs, da das Unternehmen gerade seinen Börsengang plant.

Ertragspotential
Die führenden Emissionsbanken sind JP Morgan, Allen and Co und BofA Merrill Lynch. Das bedeutet, die größten Marktteilnehmer beobachten ihn.

Das Unternehmen geht davon aus, dass sein Marktwert für Dienstleistungen in den USA bei rund 25 Mrd. $  und weltweit bei 45 Mrd. $ liegt. Nach den neuesten Schätzungen beträgt der Gesamtwert des Unternehmens's1,5 Mrd. US-Dollar, während das Management im Zuge des Börsengangs plant, um knapp 100 Mio. US-Dollar zu erhöhen. Das bedeutet, dass die Anzahl der verkauften Aktien nicht sehr hoch sein wird, was die Nachfrage und den Kurs deutlich ansteigen lassen kann.