Ist es möglich, erfolgreich mit Aktien von Tilray Inc. zu handeln?

Ist es möglich, erfolgreich mit Aktien von Tilray Inc. zu handeln?


21 Dez 2018

Tilray Inc., ein in Kanada ansässiges Unternehmen, das medizinisches Cannabis für Verbraucher und pharmazeutische Händler produziert und vertreibt, wird seit Juli 2018 an der NASDAQ gehandelt. Rund 76 % der Aktien des Unternehmens befinden sich im Eigentum von Privateer Holdings Inc., das von Brendan Kennedy, Michael Blue und Christian Gros gegründet wurde. 

Nachdem im Juni letzten Jahres das Gesetz zur Legalisierung des Besitzes und der Nutzung von Cannabis zu Erholungszwecken in Kanada in Kraft getreten ist, war Tilray das erste Unternehmen in dieser Branche, das einen Börsengang vollzog. Später, wurde Tilray Inc. von der Drug Enforcement Administration offiziell authorisiert, medizinisches Cannabis in Kalifornien zu Testzwecken zu importieren.

Insgesamt 109 Millionen Aktien von Tilray sind an der Börse notiert. Nach den Plänen des Unternehmens kann die Marktkapitalisierung von Tilray in der Zukunft auf 100 Milliarden US-Dollar steigen. Derzeit liegt dieser Wert knapp unter 10 Milliarden US-Dollar.

Im Juli lag der Aktienkurs bei 17 US-Dollar und heute kostet eine Aktie etwas mehr als 100 US-Dollar. Irgendwann lag der Kurs bei über 200 US-Dollar, obwohl er etwa einen Monat nach dem Börsengang nur 20 US-Dollar betrug. Danach stieg der Kurs ähnlich wie beim Bitcoin-Boom an. Die Investoren zeigten ein verstärktes Interesse an dieser Branche, die damals noch nicht wirklich aktiv am Markt vertreten war. Später verlangsamte sich der Anstieg, als die Euphorie vorüber war und eine Reihe anderer in diesem Bereich tätiger Unternehmen auf den Markt kamen. Dadurch verloren die Aktien von Tilray ihre Exklusivität.

Derzeit zeigen einige große Unternehmen Interesse am Cannabis-Markt. Insbesondere ist Microsoft eine Partnerschaft mit Kind Financial eingegangen, einem in den USA ansässigen Startup, das Software für Regierungsbehörden entwickelt, die den Verkauf und die Produktion von Cannabis steuern. Coca-Cola hat ebenfalls Pläne angekündigt, Getränke zu produzieren, die Cannabis enthalten.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Möglichkeit, durch eine Investition in Tilray einen großen Gewinn zu erzielen, bereits vorbei ist. Nichtsdestotrotz steigt der Aktienkurs stetig und dies dürfte auch weiterhin anhalten.

Zurück

Handeln Sie mit Libertex!

Registrieren Sie sich bei Libertex und beginnen Sie mit dem Handel!

REGISTRIEREN
Inhaltsverzeichnis