Grundarten der Trading-Strategie. Erkennen Sie Ihren Handelsstil

30 Okt 2018

Grundarten der Trading-Strategie. Erkennen Sie Ihren Handelsstil

Inhaltsverzeichnis

Wie Sie Ihren Handelsstil erkennen
Tradingarten: Zeitrahmen- und Haltezeit-Diagramm 
Intraday Trading
Swing Trading
Scalping
Position Trading
Trend Trading
Wählen Sie einen Handelsstil

Die Handelswelt ist vielfältig in Bezug auf die Möglichkeiten und deshalb können viele verschiedene Handelsstile hier angewendet werden. Es ist äußerst wichtig, einen Stil zu wählen, der zu Ihrer Persönlichkeit und Ihren Vorlieben passt. Der Handelsstil hängt auch sehr von Ihrer Psyche und Persönlichkeit ab. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie einen Stil entsprechend Ihrer Denkweise priorisieren.

In diesem Artikel werden wir uns mit Handelsstilen beschäftigen, denen Sie wahrscheinlich begegnen werden. Was Stile typischerweise unterscheidet, ist die Menge an Zeit, die in einen einzelnen Trade gesteckt wird, der Zeitpunkt des Einstiegs und in einigen Fällen auch die Häufigkeit von Trades.

Wie Sie Ihren Handelsstil erkennen

Es gibt keine strengen Regeln in Bezug auf den Zeitrahmen für das Halten einer Position. Die folgende Tabelle zeigt jedoch die durchschnittlichen Zeitrahmen an, die ein Trader verwenden würde.

Die Wahl des Handelsstiles, der am besten zu Ihrer Persönlichkeit passt, kann für neue Trader eine schwierige Aufgab sein. Sie ist aber absolut notwendig für Ihren langfristigen Erfolg als professioneller Trader. Wenn das Thema neu für Sie ist (oder selbst wenn Sie ein erfahrener Trader sind) und immer noch nicht das Gefühl haben, dass Sie Ihren Stil gefunden haben, dann können Sie sich nachfolgend einige Persönlichkeitsmerkmale ansehen, die mit den verschiedenen Handelsstilen kompatibel sind.

Durch die Wahl eines Stiles, der zu Ihrer Persönlichkeit passt, haben Sie größere Chancen, ein profitabler Trader zu werden.

Seien Sie also ehrlich zu sich selbst, auch wenn Sie einige der unten aufgeführten Persönlichkeitsmerkmale nicht mögen.

Tradingarten: Zeitrahmen- und Haltezeit-Diagramm

HandelsstilZeitrahmenHaltezeit
Intraday TradingKurzfristigEin Tag
Swing TradingKurzfristigEinige Tage oder Wochen
ScalpingSehr kurzfristigEinige Sekunden oder Minuten
Position TradingLangfristigMonate oder Jahre
Trend TradingLangfristigMonate oder Jahre

 

Intraday-Handel

Am häufigsten am indischen Aktienmarkt von Privatkunden praktiziert, werden die Positionen vor dem Börsenschluss glattgestellt. Die Philosophie des Intraday-Handels ist, dass eine offene Position während der Nacht sehr riskant ist. Die Trader verzeichnen dabei schnelle Gewinne oder Verluste und tätigen täglich mehrere Transaktionen.

Es ist praktisch für Leute, die sich weniger um Fundamentaldaten oder andere Dinge kümmern möchten, die für einen erfolgreichen langfristigen Trader als wichtig erachtet werden.

Für sie geht es darum, das Geld zu verwalten, die Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte sowie eine angemessene Positionsgröße zu bestimmen.

Es spielt keine Rolle, ob der Handel für Sie ein Job ist oder nicht, der Intraday-Handel beinhaltet grundsätzlich eine zusätzliche Hebelwirkung, um höhere Gewinne zu erzielen. Es muss dabei immer nach höheren Anlagerenditen gesucht werden als bei anderen Handelsstrategien. Sie gehört zu den aggressivsten Handelsstilen. Der Daytrading-Stil floriert bei hoher Volatilität, da zu diesen Zeitpunkten die Anzahl der Gelegenheiten steigt. Ein erfolgreicher Daytrader versteht die Bedeutung der Zusammengehörigkeit von gesammelten Gewinnen und dem kurzfrisigem Handel. Wenn eine Konstanz beibehalten wird, können die Gewinne monatlich oder vierteljährlich zusammengerechnet werden. Daytrading ist nur diejenigen geeignet, die sich regelmäßig Zeit nehmen, um die Bewegungen an den Börsen zu verfolgen.

Swing Trading

Der Hauptunterschied zwischen Intraday-Trading und Swing-Trading ist der Zeitrahmen. Swing-Trader versuchen, die kurzfristigen Schwankungen der Aktienkurse über Nacht zu prognostizieren. Die Positionen können dann von einem Tag bis zu mehreren Wochen gehalten werden. Der von Swing-Tradern verwendete Hebel ist im Allgemeinen niedriger als jener beim Intraday-Handel. Aufgrund des Risikos während der Nacht verrechnen Broker in Indien eine SPAN+ Margin für die Position. In gewisser Weise erlaubt sie Tradern, Positionen auch bei Preisbewegungen länger halten zu können, um so höhere Gewinne pro Trade zu erzielen. Die meisten technischen Trader und Chartisten fallen in diese Kategorie. Wenn Sie kurzfristige Preisbewegungen mithilfe einer technischen Analyse analysieren möchten, so ist dies der perfekte Stil für Sie.

Pures Swing-Trading beinhaltet auch jede Menge Analysen zu den Geldflüsseln. Wenn es das ist, was Sie wollen, dann behalten Sie diesen Stil bei.

Der Stil lohnt sich und die Preisbewegungen sind eher vorhersehbar. Allerdings sollte bei diesem Stil das Risikomanagement ausgefeilter sein. Bei diesem Stil sollten Sie in der Lage sein, kleinere Intraday-Schwankungen ignorieren zu können, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Die meisten Swing-Trader führen jedoch auch Intraday-Trades durch, sodass es sich um einen Stil handelt, der kombiniert werden kann. Auf jeden Fall ist es wichtig, eine Linie zu ziehen und sich auf einen bestimmten Handelsstil zu konzentrieren.

Scalping

Scalping  ist ein sehr schneller Handelsstil. Scalper handeln oft in Intervallen von wenigen Sekunden und öffnen oftmals Positionen in die entgegengesetzte Richtung, anstatt eine offene Position zu schließen (das heißt, sie haben eine Minute lang eine Long-Position und drehen diese dann in eine Short-Position). Scalping ist eher für aktive Trader geeignet, die blitzschnell Entscheidungen treffen und ohne zu zögern auf diese Entscheidungen reagieren können. Ungeduldige Menschen sind oftmals die besten Scalper, denn sie erwarten, dass ihre Trades sofort profitabel werden und entscheiden sich, die Trades schnell zu schließen, wenn der Markt gegen sie läuft.

Ein erfolgreicher Scalper zu werden erfordert viel Konzentration.

Daher ist es kein geeigneter Handelsstil für Leute, die sich leicht ablenken lassen oder ihre Zeit mit Tagträumen verbringen (das heißt, wenn Sie beim Lesen dieses Textes an etwas anderes gedacht haben, dann ist Scalping vielleicht nicht das richtige für Sie).

Positionshandel

Der Positionshandel ist jener Handel mit den längsten Zeiträumen, der oftmals Positionen beinhaltet, die mehrere Jahre lang offen bleiben. Daher ist der Positionshandel nur für geduldige Trader geeignet.

Dies ist eine Art von Handelsstil, bei dem die kleinen kurzfristigen Schwankungen ignoriert werden, auf die sich Swing-Trader vollständig konzentrieren. Beim Positionshandel gibt es üblicherweise einen geringeren Hebel als beim Swing-Trading. Die Behaltedauer für jeden Trade ist höher, da diese Trader eine große strukturelle Bewegung in der Zukunft erwarten.

Auf den Markt zu reagieren ist die nicht oberste Priorität für Trader dieser Kategorie, da sie bereit sind, den Sturm zu überleben und einige Monate zu warten, um große Gewinne zu sehen. Die Herangehensweise ist in der Regel eine Mischung aus technischen und fundamentalen Aspekten.

Um Positionen für einen längeren Zeitraum halten zu können, müssen sie davon überzeugt sein zu wissen, was beim Vermögenswert geschieht, auf den sie setzen.

Im Allgemeinen suchen sie nach zugrunde liegenden Vermögenswerten, um in naher Zukunft mehr als 20% zu verdienen. Positionshändler haben die Fähigkeit, sich langfristig stärker auf eine Investition zu konzentrieren.

Trendhandel

Ziel ist es, einen Trend zu erkennen und nur in die gleiche Richtung wie der vermtutete Trend zu handeln. Üblicherweise sind langfristige Fondsmanager eher Trendhändler, aber tatsächlich können Sie zu jedem Zeitpunkt ein Trendhändler werden, wenn Sie bei einem Zeitrahmen einen Trend erkennen und diesen handeln.

Wählen Sie einen Handelsstil

Wählen Sie einen Handelsstil

Die Wahl eines Handelsstils erfordert Flexibilität, um den richtigen Handelsstil für Sie zu erkennen, aber sie erfordert auch Konsistenz, um mit dem richtigen Handelsstil fortzufahren, selbst wenn es einmal nicht optimal verläuft.

Einer der größten Fehler, die neue Trader häufig machen, ist, den Handelsstil bei den ersten Anzeichen von Problemen zu ändern.

Ständig Ihren Handelsstil oder Ihre Handelsstrategie zu ändern, ist ein sicherer Weg, um alle Pechsträhnen einzufangen. Sobald Sie mit einem bestimmten Stil vertraut sind, seien Sie ihm treu und er wird Sie für Ihre langfristige Treue belohnen.

Wenn Sie sich noch nicht für einen geeigneten Handelsstil entschieden haben oder ihn bereits gewählt haben, aber nicht sicher sind, ob es der richtige ist und sicherstellen möchten, dass er wirklich zu Ihnen passt, testen Sie Ihre Fähigkeiten mit einem Libertex Demokonto. Eröffnen Sie ein Demokonto und üben Sie ohne Risiko mit Ihrem eigenen Handelsstil.

Warum lohnt es, sich mit Libertex zu handeln?

Tätig seit 1997, ist Libertex eine internationale, vertrauenswürdige Marke mit mehr als 20 Jahren Erfahrung an den Finanzmärkten und im Online-Trading und betreut Kunden in mehr als 110 Ländern. Die Führungsposition festigt sich jedes Jahr, sowohl an den Märkten, an denen das Unternehmen präsent ist, als auch an den neuen Märkten, in die das Unternehmen mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen eintritt.

  • Zugelassener und regulierter CFD-Broker
  • 2.2M Millionen Kunden weltweit
  • 213 handelbare Vermögenswerte
  • 27 Länder abgedeckt
  • 30 Internationale Auszeichnungen

Die Vorteile des CFD-Handels mit Libertex

  • 213 handelbare Vermögenswerte
  • Einfache und bequeme High-Speed-Plattformen
  • Hebel von bis zu 1:30 für Privatkunden und bis zu 1:600 für professionelle Kunden
  • 50% Kommissionsrabatt für neue Trader
  • Null Spread

Zurück