Skip to main content
Was ist Daytrading?
Was ist Daytrading?

Was ist Daytrading?

Daytrading ist eine aufregende Möglichkeit, Geld zu verdienen und finanziell unabhängig zu werden. Sie können Daytrading an fast jedem Markt anwenden, obwohl Forex, Aktien, Index Futures und Kryptowährungen die häufigsten sind.

Der Daytrading (Intraday-Handel, Daytrading) hat an Popularität zugenommen, seit das Internet mehr Menschen Zugang zu Märkten verschafft hat und Fortschritte in der Technologie haben fortschrittliche Handelsplattformen und -werkzeuge in die Hände von Einzelhandelshändlern gelegt.

Vor diesen Entwicklungen stand die Möglichkeit, kurzfristig aktiv zu handeln, nur denjenigen zur Verfügung, die für große Handelsunternehmen und auf Handelsflächen tätig waren. Allerdings ist der Daytrading jetzt für jeden möglich, der eine Internetverbindung, einen recht guten Computer und wenigstens 500 Dollar hat.

In diesem Leitfaden zum Daytrading schauen wir uns an was der Daytrading ist, was er mit sich bringt, die Vor- und Nachteile des Daytradings und einige Best-Day-Handelsstrategien.

Daytrading Definition

Der Daytrading ist der Kauf und Verkauf von Wertpapieren, in denen Positionen fast immer am selben Tag geöffnet und geschlossen werden. Alle liquiden Märkte können am Tag gehandelt werden, einschließlich Devisen, Aktien, Rohstoffe, Index-Futures und andere Derivate.

Wie man Daytrading betreibt

Tageshändler verwenden Charts und Stimmung, um Handelsideen anstelle von Fundamentaldaten zu generieren. Einige Tageshändler spezialisieren sich auf den Handel mit einer regelmäßigen Liste von sehr liquiden Instrumenten wie Index-Futures oder CFDs und Forex-Paare. Andere handeln Aktien, in diesem Fall suchen sie jeden Tag nach den aktivsten und volatilsten Aktien.

Es gibt mehrere Ansätze für den Daytrading, aber erfolgreiche Händler folgen fast alle einem disziplinierten Prozess, um Trades jeden Tag zu finden und auszuführen. Dazu gehören Forschung vor Markteröffnungen und Schließungen, der Aufbau einer Watchlist und die Entwicklung neuer Strategien.

Eine Handelsstrategie sollte einige, wenn nicht alle der folgenden Elemente enthalten:

Filter: Es ist wichtig, nur eine bestimmte Strategie zu handeln, wenn die richtigen Marktbedingungen vorhanden sind. Ein Filter ist eine Reihe von Regeln, die sich auf Volumen, Volatilität, Tageszeit und die Position bestimmter Indikatoren beziehen können, die Ihnen mitteilen, wann Sie mit der Suche nach Setups beginnen sollen.

Ein Setup ist ein zweiter Satz von Regeln und Bedingungen, die auftreten müssen, bevor ein Handel eingegeben wird. Wenn alle diese Bedingungen vorhanden sind, suchen Sie nach einem Auslöser.

Der Auslöser definiert den genauen Moment, in dem Sie einen Trade eingeben. Dies ist das letzte Ereignis, das auftreten muss, um einen Handel zu bestätigen. In vielen Fällen wird ein Auslöser den Preis oder einen Indikator beinhalten, der ein bestimmtes Niveau überquert und sich über oder unter diesem Niveau schließt.

Positionsgröße: Für jede Strategie sollte es eine bestimmte Möglichkeit geben, die Größe des Handels zu berechnen, den Sie eingeben werden.

Ein anfänglicher Stop-Loss ist ein Preisniveau, bei dem Sie einen verlierenden Handel schließen, um weitere Verluste zu vermeiden. Wenn Sie Ihre Positionsgröße und die Stop-Loss-Stufe kennen, bevor Sie einen Handel betreten, werden Sie Ihr maximales Risiko für den Handel kennen.

Ein Kursziel ist das Niveau, das Sie schließen oder teilweise schließen. Dies wird in der Regel das Preisniveau mit der höchsten Wahrscheinlichkeit, die sie erreichen können oder der höchste Gewinn den sie generieren können.

Ein Handelsmanagementplan enthält Techniken wie Trailing-Stopps, Skalierung und zu welchem Zeitpunkt Sie eine offene Position schließen, bevor der Markt schließt.

Day-Trader müssen auch konsequent ihre Leistung überwachen, damit sie auf ihren Stärken aufbauen und an Schwächen arbeiten können.

Eigenschaften eines Tagehändlers

Der Daytrading erfordert effektiv bestimmte Persönlichkeitsmerkmale. Es muss als ein ernstes Geschäft und nicht als Hobby behandelt werden. Ein Daytrader zu sein ist irgendetwas zwischen Unternehmer und Profisportler.

  • Disziplin ist möglicherweise die wichtigste Eigenschaft und gilt für mehrere Aspekte der Routine eines Händlers. Erstens benötigen Sie die Disziplin, um die notwendige Vorbereitung zu machen, bevor der Markt öffnet und nach der Marktschließung. Sie werden auch die Disziplin brauchen, um ein gesundes Leben zu führen und genug Bewegung und Schlaf zu bekommen. Day Trader müssen jeden Tag in einer super Verfassung sein.

Disziplin ist auch erforderlich, um seinem Handelsplan zu folgen und verlierende Trades zu schneiden, wenn ein Stop-Loss gebrochen wird, und halten Sie an gewinnenden Trades, wenn das ist, was die Strategie erfordert. Sie benötigen auch die Disziplin, um Impuls-Trades zu vermeiden oder übermäßige Risiken einzugehen.

  • Die Fähigkeit, sich für längere Zeit zu konzentrieren, ist auch eine erforderliche Eigenschaft für Daytrader. Day Trader müssen Watch Lists beobachten können, was nicht jeder tun kann. Der Daytrading ist für diejenigen geeignet, die sich konzentrieren und denken können. Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich den ganzen Tag zu konzentrieren, sind andere Arten des Handels für Sie besser geeignet. Zum Beispiel: Swing Trading, Positionshandel und Trend folgen.
  • Geduld ist erforderlich, um auf profitable Handelsmöglichkeiten zu warten, anstatt jede Aktie zu jagen, die sich zu bewegen scheint. Im Gegensatz zu den meisten Karrieren führt der Handel mit mehr Arbeit nicht unbedingt zu mehr Gewinnen. Manchmal ist die wirklich harte Arbeit das Warten und das erfordert Geduld.
  • Neugier wird oft übersehen, ist aber wichtig, wenn Sie einen Handelsvorteil finden und behalten möchten. Die Händler, die auf lange Sicht erfolgreich sind, sind diejenigen, die neue Muster finden, bevor andere Händler sie finden. Dies erfordert ein echtes Interesse am Markt und an der Handelspsychologie. Sie müssen die Gewohnheit des kontinuierlichen Lernens entwickeln, um weiterhin neue Strategien zu lernen.
  • Auch Körnung, Stärke und mentale Zähigkeit sind gefragt. Als Tageshändler werden Sie durch Perioden gehen, in denen nichts zu funktionieren scheint. Manchmal werden Sie also wirklich getestet. Als Händler wird Ihr P&L wahrscheinlich durch Perioden radeln, in denen Sie gewinnen und Perioden, in denen Sie verlieren. Während dieser Gewinnperioden müssen Sie die Möglichkeiten nutzen, um Ihre Gewinne zu maximieren. Und während der Niederlagenzeiten müssen Sie den Fokus behalten und Ihre Verluste begrenzen.

Das wichtigste: Machen Sie weiter, auch wenn alles schiefgeht! Unerfahrene Händler geben oft genau zur falschen Zeit auf, kurz bevor die Strategie wieder funktioniert.

Neben diesen Persönlichkeitsmerkmalen müssen Day-Trader auch genug Kapital haben um zu handeln und während der Handelszeiten frei von Ablenkung zu sein. Ein wenig technisch versiert zu sein hilft, da Sie Software installieren und Hardware regelmäßig warten müssen.

Vor,- und Nachteile des Daytradings

Während der Daytrading viele Vorteile hat, gibt es auch Nachteile. Es ist wichtig, alle Vor- und Nachteile zu kennen, bevor Sie sich verpflichten, ein Daytrader zu werden.

Vorteile des Daytradings:

  • Finanzielle Unabhängigkeit: Day Trading ist eine der wenigen Karrieren, in denen Sie finanziell unabhängig werden können, ohne dass ein Chef, Mitarbeiter oder Kunden benötigt werden. Dies macht es zu einer sehr einzigartigen Gelegenheit.
  • Schnellere Lernkurve: Kürzere Zeitrahmen bieten mehr Möglichkeiten zum Handel – und zum Lernen. Als Tageshändler werden Sie weit mehr Trades als jede andere Art von Händler ausführen, was bedeutet, dass Sie schneller lernen und früher kompetent werden.
  • Keine Übernachtlücken: Tageshändler öffnen und schließen Positionen am selben Tag. Dies bedeutet, dass sie nicht das gleiche Risiko wie andere Arten von Händlern tragen, die exponiert sind, wenn der Markt auf einem anderen Niveau als am Vortag schließt öffnet.
  • Tageshändler können eine glattere P&L-Kurve genießen: Da Tageshändler mehrere Trades pro Tag ausführen, sollte eine Verlustserie nicht länger als ein oder zwei Tage dauern. Bei anderen Handelsarten könnte eine Verlustserie von Monaten bis zu Jahren andauern.
  • Gelegenheit, Gewinne schneller zu verdichten: Der Handel ermöglicht es Day-Tradern oft, ihre Gewinne schnell zu veranschlagen. Jeder gewinnende Handel erhöht die Menge an Kapital, die für den nächsten Handel zur Verfügung steht.

Nachteile des Daytradings:

  • Vollzeitfokus: Die meisten Karrieren ermöglichen es Ihnen, tagsüber zum Mittagessen zu gehen oder Besorgungen zu machen. Als Tageshändler werden Sie nicht in der Lage sein, dies zu tun und müssen an Ihrem Schreibtisch für den größten Teil des Handelstages bleiben.
  • Muss Kapital haben: Dies gilt für alle Arten von Händlern, aber die Realität ist, dass, um seinen Lebensunterhalt als Händler zu verdienen erfordert, ein angemessenes Kapital zu haben, und Sie müssen top in der Lage sein, dieses Kapital zu riskieren.
  • Kann nicht an ganzen Trends teilnehmen: Da Sie Ihre Trades vor dem Ende des Tages schließen, können Sie keine Position für die gesamte Dauer eines Trends halten. Sie müssen auch Trades finden, die eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, vor dem Schluss auszuspielen, was die Chancen einschränken kann.
  • Konkurrenz mit Hochfrequenzhändlern und Algorithmen: Von Zeit zu Zeit werden Sie gegen HFTs und Roboter handeln, was frustrierend sein kann.

Day Trading Strategien:

Im Folgenden sind 4 beliebte Daytrading-Strategien zusammen mit den Vor- und Nachteilen jedes Ansatzes.

Momentum Trading

Momentum-Handelsstrategien nutzen signifikante Veränderungen in Angebot und Nachfrage, die sehr schnell auftreten können. Momentum Trades basieren in der Regel entweder auf kleineren Korrekturen innerhalb eines Trends oder auf einem Ausbruch von einer Unterstützungs- oder Widerstandsebene.

Diese Trades funktionieren am besten für sehr liquide Indizes oder Forex-Paare, oder Aktien, die auf höherem Volumen als üblich handeln. Aktien eignen sich am besten für Impuls-Trades, wenn sie aufgrund von Nachrichten oder Gerüchten "im Spiel" sind.

Intraday-Impuls-Trades können mit 1,5 oder 15-Minuten-Charts ausgeführt werden. Es ist wichtig, immer sicherzustellen, dass das Volumen die Richtung unterstützt, in der Sie handeln. Momentum Trades funktionieren am besten früh oder spät in einer Handelssitzung – es ist am besten, die Mitte der Handelssitzung zu vermeiden.

Vorteile:

Nachteile

  • Der Handel in Richtung eines Trends ist einfacher als der Handel gegen den Trend.
  • Es gibt in der Regel ein oder zwei Aktien, die gut geeignet sind für Impuls-Trades.
    • Sie müssen schnell reagieren, um einen Impulshandel zu fangen.
    • Momentum Trades können sehr schnell umkehren, wenn zu viele Händler in den gleichen Handel eintreten.
  • Momentum-Handelsbeispiel:

    In diesem Beispiel brach der Aktienkurs von Facebook kurz nach der Eröffnung das Widerstandsniveau des Vortages. Gute Volumina erhöhten die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Trend fortsetzt, und der Preis tendierte den ganzen Tag über höher.

    Interpretation

  1. Widerstand am Vortag
  2. Ausbruch kurz nach Markteröffnung
  3. Volume unterstützt die Preisaktion
  4. In diesem Fall setzte der Preis weiterhin höhere Höhen und höhere Tiefs ein – so gab es bis zum Ende des Tages keinen Grund zu verkaufen.

Muster Handel

Klassische Diagrammmuster werden in der Regel mit Tages- und Wochendiagrammen verknüpft. Jedoch treten die gleichen Diagrammmuster auf kurzfristigen Charts auf und sie können zwischendurch gehandelt werden.

Wie Impuls-Trades eignen sie sich am besten für sehr flüssige Instrumente mit sauberen Charts. Day-Trader verwenden Chartmuster, um Indizien, Devisen, Aktien und Rohstoff-Futures zu handeln.

Eine Einschränkung für Tageshändler ist es, sicherzustellen, dass in der Handelssitzung noch genügend Zeit bleibt, damit der Preis sein Ziel erreicht. Aus diesem Grund ist es am besten, Chartmuster zu Beginn der Sitzung zu handeln.

Vorteile

  • Chart-Muster ermöglichen Day-Tradern, in Trend- und Rangebound-Märkten zu handeln. Umkehrmuster können verwendet werden, wenn Märkte bereichsgebunden sind, und Fortsetzungsmuster können verwendet werden, wenn ein Trend vorhanden ist.

Diagrammmuster haben spezifische Ziele, die eine Menge der Arbeit aus dem Handel nimmt.

Nachteile:

  • Chart-Muster sind auf kurzfristigen Diagrammen weniger zuverlässig.
  • Manchmal wird das Ziel eines Diagrammmusters erst am nächsten Tag erreicht.

Beispiel für den Musterhandel:

In diesem Beispiel wurde ein Wimpelmuster zu Beginn der Handelssitzung auf dem 5-Minuten-Chart von Amazon eingerichtet. Wimpel sind Fortsetzungsmuster und ein Handel wird eingegeben, wenn der Preis aus dem Muster in Richtung des vorhergehenden Trends ausbricht. Bei einem bullischen Wimpel kann ein Stop-Loss unterhalb des tiefsten Punkts des Musters platziert werden und das Ziel ist gleich der Höhe der Bewegung, die zum Wimpel führt.

Interpretation

  1. Fahnenmast = Trend in Richtung des Wimpels
  2. Wimpelmuster
  3. Geben Sie ein, wenn der Trend wieder aufgenommen wird
  4. Starkes Volume unterstützt Ausbruch
  5. Ziel = Höhe der Fahnenstange
  6. Ausstieg zum Kursziel

Nachrichten Handel

Die meisten Aktiennachrichten werden veröffentlicht, bevor der Markt öffnet oder nach seiner Schließung. Das bedeutet, dass der Nachrichtenhandel für Aktien besser geeignet ist als Swing und Position Handel.

Forex-Instrumente und -Indizes können jedoch um Konjunkturnachrichten herum gehandelt werden.

Oft ist der beste Weg, eine Pressemitteilung zu handeln, auf die erste Reaktion vom Preis zu warten und dann zu warten, bis die Richtung dieses Schritts bestätigt oder abgelehnt wird.

Vorteile

  • News-Events können sehr profitable Möglichkeiten schaffen, wenn andere Händler auf der falschen Seite eines Handels gefangen sind.
  • Gewinne können sehr schnell erzielt werden, was bedeutet, dass Kapital für einen kurzen Zeitraum gefährdet ist.

Nachteile

  • News-Trading erfordert mehr Erfahrung und es ist schwieriger, spezifische Regeln für eine News-Trading-Strategie zu erstellen.
  • Es gibt weniger Möglichkeiten, von Nachrichtenereignissen zu profitieren als andere Strategien.

Beispiel

In diesem Beispiel lag die Lohnsumme außerhalb der Landwirtschaft in den USA deutlich unter den Erwartungen des Marktes. Das Diagramm unten ist ein 15-Minuten-Chart des GBP / USD-Paares. Als die Nachricht herauskam, verstärkte sich das GBP zunächst in der Annahme, dass die niedrige Zahl schlecht für das Pfund war. Der Markt kehrte dann um und brach das kleine Tief, was eine Gelegenheit bot, eine Short-GBP-Position zu eröffnen. Ein Händler hätte einen Trailing Stop nutzen oder auf den Preis warten können, um ein höheres Hoch zu machen, bevor er ausstieg.

Einige der besten Nachrichtenhandelsmöglichkeiten werden geschaffen, wenn die erste Reaktion des Marktes falsch ist. In diesem Fall mussten alle, die das Pfund kauften, verkaufen, was die Abwärtsdynamik noch verstärkt.

Interpretation

  1. News veröffentlicht
  2. Geben Sie hier ein
  3. Ausgang auf höherem Hoch

Mittlere Reversion

Meistens schwanken die Preise um einen Durchschnittspreis. Händler können dies nutzen, indem sie an den Extremen kaufen oder verkaufen und darauf warten, dass der Preis in die Mitte einer Handelsspanne oder in einen gleitenden Durchschnitt zurückkehrt.

In Zeiten der Konsolidierung sind mittlere Reversion Trades oft die einzigen Trades, die funktionieren; Sie können aber auch bei genau definierten Trendkanälen eingesetzt werden.

Sie können Unterstützungs- und Widerstandsstufen, Trendlinien, Bollinger-Bänder oder Oszillatoren verwenden, um Extreme zu identifizieren, und einen gleitenden Durchschnitt, um die Mitte eines Handelsbereichs zu definieren.

Pros

  • Mittlere Reversion Trades sind ideal für Rangebound-Märkte, können aber auch in einem Trending-Markt verwendet werden.
  • Sobald sich der Markt dreht, bewegt sich der Preis in der Regel schnell wieder auf den Mittelwert.

Nachteile

  • Wenn die Volatilität zunimmt, beginnen mittlere Reversionsgeschäfte oft zu scheitern.
  • Mean Reversion Trading ist schwieriger für Neuling-Händler als Momentum-Handel.

Beispiel

Die 60-minütige Starbucks-Chart unten enthält eine Bollinger Band. Es gab mehrere Gelegenheiten, von Zügen zurück zum Mittelwert zu profitieren, nachdem das obere Band getaggt wurde. Obwohl der Preis nicht oft unter den gleitenden Durchschnitt fiel, markierte er immer das untere Band, bevor er wieder in den gleitenden Durchschnitt wechselte.

Interpretation

  1. Kurze Möglichkeiten
  2. Lange Möglichkeiten

Fazit

Der Daytrading bietet eine lohnende Gelegenheit, finanziell unabhängig zu werden und sich gleichzeitig selbst herauszufordern, eine Leistung zu erbringen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den täglichen Handel, und vorausgesetzt, Sie haben die Zeit, einen Stil zu finden, der für Sie richtig ist.

Wenn Sie mit dem Daytrading beginnen möchten, ist Libertex die Plattform für Sie. Libertex ist eine Broker- und Handelsplattform, die CFDs Aktien Rohstoffe, Indizes, ETFs und Kryptowährungen mit einer Hebelwirkung von bis zu 30 Mal anbietet. Die Plattform bietet kostenlose Trading-Tutorials und modernste Trading-Tools.

Sie können mehr über den Daytrading erfahren, ohne Kapital zu riskieren, indem Sie noch heute ein Demo-Konto bei Libertex eröffnen.

Zurück