Die Aktienkurse der Cannabis-Produzenten fallen

Die Aktienkurse der Cannabis-Produzenten fallen


21 Dez 2018

Ein starker Preisanstieg wirkte sich nach der Legalisierung von Cannabis in Kanada zu Erholungszwecken positiv auf die Aktienkurse der Cannabis-Produzenten aus, wobei sich die Situation mittlerweile wieder etwas beruhigt hat. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Tilray Inc. stiegen extrem schnell um 50% und erreichten einen Kurs, der 600% über jenem bei Börsengang lag.

Die relativ stabile Periode für Aktien, die wir derzeit erleben, kommt, nachdem der Markt nach dieser früheren Phase des beispiellosen Wachstums in einen kurzfristigen Trudel geraten war. Insgesamt kann man sagen, dass dieser Sektor trotz der jüngsten Volatilität relativ stabil aussieht. Infolgedessen haben viele Experten die Aktien der Cannabis-Produzenten mit Bitcoin verglichen. In einer Situation, die jener der Investoren in Kryptowährungen nicht unähnlich war, erzielten die Aktionäre dieser Unternehmen hohe Renditen - aber danach fielen die Kurse stark. Einige Investoren haben vorausgesagt, dass dieser Markt eine Blase erleben wird, wie wir sie bei Kryptowährungen gesehen haben.

CannabisEs gibt jedoch einige grundlegende Merkmale des Cannabis-Marktes, die ihn für Anleger attraktiv machen. Zum einen werden die Aktien von Unternehmen, die in diesem Sektor tätig sind, durch ein greifbares Produkt gestützt. Darüber hinaus hat der Markt eine ausreichende Größe. Prognosen zufolge wird das weltweite Volumen des legalen Cannabiskonsums bis 2022 auf 32 Milliarden US-Dollar steigen. Die derzeitige Größe dieses Marktes wird auf 7,7 Milliarden US-Dollar geschätzt. In Zukunft kann das wachsende Interesse globaler Produzenten von alkoholischen und alkoholfreien Getränken (einschließlich Coca-Cola) dazu beitragen, die Aktien der Cannabis-Produzenten zu stärken.

Die Aktien der zwei größten und stabilsten Unternehmen des Sektors, Canopy Growth und Aurora Cannabis, scheinen bis Ende des Jahres die attraktivsten für Investoren zu sein. Der Aktienkurs von Canopy Growth stieg durch einen Deal an, bei dem der Corona-Produzent Constellation Brands 3,8 Milliarden US-Dollar in das Cannabis-Unternehmen investieren wird. In der Zwischenzeit wird Aurora Cannabis mit Coca-Cola zusammenarbeiten, um den Soda-Riesen zu helfen, Getränke auf Cannabis-Basis herzustellen.

Die Aktien von Tilray sehen für Investoren ebenfalls recht attraktiv aus, da das Unternehmen die behördliche Genehmigung für den Export eines großen Volumens seiner Produkte nach Deutschland erhalten hat.

Andere Unternehmen wie Aphria Inc. und Cronos Group scheinen etwas weniger attraktiv zu sein, obwohl ihre Aktien nicht schlechter sind als die anderen Aktien der Branche.

Zurück

Handeln Sie mit Libertex!

Registrieren Sie sich bei Libertex und beginnen Sie mit dem Handel!

REGISTRIEREN
Inhaltsverzeichnis