Was sind Bollinger-Bänder und wie werden Bollinger-Bänder im Devisenhandel verwendet?

Was sind Bollinger-Bänder und wie werden Bollinger-Bänder im Devisenhandel verwendet?


21 Jan 2020

Bollinger-Bänder sind ein gebräuchliches Mittel für technische Analysen in vielen Finanzmärkten, einschließlich Forex. Für die Händler ist es wichtig, die Kurstrends zu erkennen und die potenziell profitabelsten Bewegungen zu ermitteln.

Die Bollinger-Bänder, die in einer großen Anzahl von Handelsstrategien verwendet werden, zeigen die Preise und die Marktvolatilität für einen bestimmten Vermögenswert innerhalb eines gewissen Zeitraums. Die Formel wurde erstmals in den 1980er Jahren von John Bollinger, einem amerikanischen Finanzanalysten, eingeführt. Seither werden diese statistischen Charts (Diagramme) zur Analyse der Marktdaten, zur Begründung von Handelsentscheidungen sowie zur Steuerung des algorithmischen Handels verwendet.

Inhaltsverzeichnis

  • Was sind Bollinger-Bänder?
  • Berechnung von Bollinger-Bändern
  • Wie man Bollinger-Bänder verwendet
  • 5 Bollinger-Bänder-Handelsstrategien, die Sie kennen sollten
  • Handeln mit Bollinger-Bändern

Was sind Bollinger-Bänder?

Bollinger-Bänder stellen die Marktschwankungen grafisch dar. Es handelt sich dabei um zwei Linien, die gezeichnet werden, um den möglichen Volatilitätsbereich eines Vermögenswertes in Bezug auf einen gleitenden Mittelwert (Moving Average, MA) vorherzusagen. Normalerweise bewegen sich diese Preiskanäle symmetrisch über die Grafik, aber unter bestimmten Marktbedingungen variiert der Abstand zwischen den Bändern ganz erheblich.

Bollinger-Bänder stellen die Marktvolatilität auf dem Chart dar.

Trotz des Vorhandenseins von Trends lässt sich nicht leugnen, dass die Marktbewegungen ziemlich unberechenbar sein können. Deshalb verwendet die technische Analyse diese Methode zur Vorausberechnung einer Kursbewegung. Bollinger-Bänder erscheinen als drei Bänder oder Linien, wobei das mittlere ein einfacher gleitender Durschnitt ist, der für gewöhnlich über einen Zeitraum von 20 Tagen grafisch dargestellt wird.

Die beiden anderen Bänder (das obere und untere) reagieren auf Volatilitätsverschiebungen und zeigen die beiden Extreme an. Sie werden um den einfachen gleitenden Durchschnitt herum berechnet, der unten dargestellt wird. Sie werden zunächst gezeichnet und dann in einen (Preis)Kanal projiziert, der die erwarteten Preisänderungen enthält.

Die für Handelsentscheidungen aus den Bändern abgeleiteten wichtigsten Informationen beinhalten die Ein- und Ausstiegspunkte für Trades. Und wenn der Preis nicht weit über den Preiskanal hinausgeht, können sich die Händler ziemlich sicher sein, was sie erwartet.

Bollinger-Bänder erscheinen als drei Bänder, wobei das mittlere ein einfacher gleitender Durchschnitt ist und die beiden anderen Bänder (das obere und untere) auf Volatilitätsverschiebungen reagieren.

К6

Einige bevorzugen es, die Hoch- oder Tiefpunkte des Preises zu verbinden, um die oberen oder unteren Extremwerte zu bestimmen. Und anschließend verlängern sie parallele Linien, um das Intervall der Preisänderungen darzustellen.

Berechnung von Bollinger-Bändern

Bollinger-Bänder können in den meisten Zeitrastern verwendet werden - von sehr kurzen Zeitspannen, wie beispielsweise einem 5-Minunten-Chart, bis hin zu täglichen, stündlichen oder monatlichen Zeiträumen. Die Händler können die beiden folgenden Parameter anpassen: Zeitraum und Standardabweichungen (StdDev = Standard Deviation).

Die Händler können die beiden folgenden Parameter anpassen: Zeitraum und Standardabweichungen

Der am häufigsten verwendete Zeitraum sind 20 Tage, aber er kann bei Bedarf entsprechend angepasst werden. Was die Standardabweichung betrifft, so ist diese oft auf 2,0 eingestellt. Demzufolge kennzeichnen die betreffenden Bollinger-Bänder (20,2) eine Einstellung auf einen Zeitraum von 20 und eine entsprechende Standardabweichung von 2.

Eine Hohe Standardabweichung (High StdDev) bedeutet, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass der Preis eines der beiden Bänder erreicht wird. Bei einer niedrigen Standardabweichung (Low StdDev), wird der Preis möglicherweise aus dem (Preis)Kanal ausbrechen.

Um die Bollinger-Bänder zu berechnen, müssen Sie das mittlere, das untere und das obere Band getrennt bestimmen. Die Formeln dafür lauten wie folgt:

Mittleres Band = 20 Tage-SMA (Simple Moving Average) Unteres Band = 20 Tage SMA - (20 Tage Standardabweichung des Preises x 2) Oberes Band = 20 Tage SMA + (20 Tage Standardabweichung des Preises x 2)

Wie man Bollinger-Bänder verwendet

Der einfachste Weg, Bollinger-Bänder in Handelsstrategien zu interpretieren und zu verwenden, besteht darin, den Kanal als Maß für die Höhe oder Tiefe des Preises zu betrachten. Außerdem ist es wichtig, hervorzuheben, dass diese Höhe oder Tiefe in Relation zu vorangegangenen Trades steht.

Lassen Sie uns kurz die Art von Informationen anschauen, welche die Händler mit diesem Indikator messen können:

  • Das obere Band zeigt statistisch höhere Preise.
  • Das untere Band zeigt das Gegenteil.
  • Die Bandbreite, d.h. die Differenz zwischen dem oberen und unteren Bollinger Band, entspricht der Marktvolatilität.

Als Volatilitätsindikator liegen die Bollinger-Bänder enger am Kursverlauf auf dem Chart oder sind weiter davon entfernt. Wie in der obigen Formel zu sehen ist, vergrößert sich die Preisspanne sobald die Standardabweichung zunimmt und umgekehrt. Wenn beispielsweise die Volatilität eines bestimmten Devisenpaares gering ist, verschmälert sich der Kanal.

Außerdem können sie verwendet werden, um einen Trend zu bestätigen und seine Richtung und Stärke zu beschreiben:

  • Während eines Aufwärtstrends wird der Preis kontinuierlich das obere Band erreichen. Ein Preis, der das obere Band erreicht, bedeutet, dass die Kaufaktivität stark ist.
  • Der Trend wird wahrscheinlich nach oben gehen, nicht nur, wenn er höher ist als die 20-MA-Zeitspanne, sondern auch, wenn er über das obere Band hinausgeht.
  • Sollte der Preis während eines Aufwärtstrends zurückgehen, kann das zwei Dinge bedeuten. Falls er nicht unter den SMA fällt und wieder ansteigt, bestätigt das die Stärke des Trends. Alternativ bedeutet dies, dass sich der Aufwärtstrend umkehrt, wenn der Preis unter das untere Band fällt.

Durch die Bestätigung der Preisentwicklung geben die Bollinger-Bänder den Forex-Händlern Informationen darüber, ob sie Kauf- oder Verkaufsaufträge tätigen sollten. Beispielsweise sollte ein Verkaufsgeschäft an der oberen Bandgrenze durchgeführt werden; ein Kaufauftrag ist hingegen am unteren Bandlimit empfehlenswert. Wenn eine Devise normalerweise einem Verlaufsmuster folgt, ist diese Methode hilfreich. Fehler können jedoch große Verluste verursachen, beispielsweise wenn ein Ausbruch stattfindet.

Als technisches Analyseinstrument bieten die Bollinger-Bänder eine Rückversicherung, wenn Händler gewisse Entscheidungen treffen. Wenn nahe der äußeren Grenzen gehandelt wird, können sie sicher sein, dass es Widerstand (oberes Band) oder Unterstützung (unteres Band) gibt. Aber die Bollinger-Bänder allein sind ein unzureichendes Zeichen, da sie lediglich einen Ausblick auf den Preis im Verhältnis zur historischen Volatilität bieten.

5 Bollinger-Bänder-Handelsstrategien, die Sie kennen sollten

Nachdem wir festgestellt haben, was Bollinger-Bänder sind, wie man sie berechnet und welche Informationen sie liefern, ist es Zeit, einen Blick auf die Strategien zu werfen. Wir haben fünf Handelsstrategien zusammengestellt, um diesen Handelsindikator in Aktion zu zeigen.

Bollinger Band Squeeze (verringerte Bandbreite)

Wenn der Abstand zwischen den Bollinger-Bändern ein Minimum von sechs Monaten erreicht, wird er als Squeeze bezeichnet. Wenn die Volatilität so niedrig ist, sollten sich Händler auf den möglichen Ausbruch vorbereiten. Die größte Herausforderung besteht darin, die Richtung des Ausbruchs festzustellen:

Angenommen, andere Indikatoren wie der Relative Strength Index/ Relative-Stärke-Index (RSI) und ein volumenbasierter Indikator entwickeln sich nach oben. Gleichzeitig sinkt der Preis abwärts oder seitwärts. Dies sind Anzeichen für einen Haussemarkt. Alternativ, wenn der Kurs steigt und die Indikatoren flach sind oder eine niedrigere Spitze bilden, halten Sie Ausschau nach einem baissierenden Ausbruch.

К1

Wenn sich der Preis nach dieser Konsolidierungsphase in eine Richtung bewegt, ist diese Preisbewegung oft groß. Wenn er das obere Band durchbricht, müssen Händler Kaufaufträge erteilen und umgekehrt. Ein Stop-Loss (Kurslimit) wird vorzugsweise auf der gegenüberliegenden Seite des Breakouts gesetzt.

Doppelte Bolling Bänder

Zuerst wenden Sie die Bollinger-Bänder mit den Standardparametern an:

  • Zeitraum: 20
  • Abweichungen: 2

Als nächstes sollte der zweite Satz Bollinger-Bänder leicht unterschiedlich eingestellt werden:

  • Zeitraum: 20
  • Abweichungen: 1
К2

Diese beiden BB-Indikatoren beschreiben die folgenden Bereiche des Charts:

  • A1-B1: Kaufzone
  • B1-X: Neutrale Zone
  • X-B2: Neutrale Zone
  • B2-A2: Verkaufszone

Wenn der Aufwärtstrend stark ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Preis weiterhin ansteigen wird. Sofern die Candles in der obersten Zone geschlossen werden, sollten Händler Long Trades halten oder sogar neue eröffnen. Für den Fall, dass der Abwärtstrend stark ist und die Candles in der untersten Zone schließen, wird Händlern empfohlen, Short-Trades zu halten oder neue zu eröffnen.

Bollinger-Bänder Scalping

Diese Strategie nutzt die kurzfristige Volatilität der Devisen. Sie eignet sich sogar gut für einen begrenzten Handelsbereich in Verbindung mit beinahe flachen horizontalen Bollinger Bändern.

Hier sind die Einstellungen:

  • Die Bollinger-Bändersind auf die Standardparameter - 20,2 eingestellt.
  • Die besten Zeitrahmen für Bollinger-Bänder Scalping sind 1-Minuten-, 5-Minuten- und 15-Minuten-Charts.
  • Die empfohlenen Börsen sind London, New York und Tokio.
  • Und zu guter Letzt können Händler maximale Gewinne erzielen, indem sie Devisenpaare mit niedrigen Spreads wie GBP/USD, EUR/USD usw. handeln.
К3

Gehen Sie einen Long Trade ein, wenn:

  • der Preis über dem mittleren Band bleibt und in Richtung des oberen Bandes verläuft.
  • die Bandbreite größer wird.
  • der Preis nach oben gedrückt zu werden scheint.

Die Regeln für den Verkaufseinstieg lauten wie folgt:

  • der Preis bleibt unter dem mittleren Band und verläuft in Richtung des oberen Bandes.
  • die Bandbreite wird größer.
  • Die Stimmung am Markt deutet auf eine rückläufige Entwicklung hin und der Preis wird weiter nach unten gedrückt.

Bollinger-Bänder& MACD-Indikator

Diese Strategie sieht vor, den MACD-Indikator zur Feststellung des Trends und die Bollinger-Bänder zur Auslösung des Handels zu verwenden.

Die Einstellungen für den MACD-Indikator sollten sein:

  • Slow Moving Average bei 26
  • Fast Moving Average bei 12
  • 9-Tage-EMA als "Signal"-Linie

Die Bollinger-Bänder-Einstellungen sind:

  • MA bei 12
  • StdDev bei 2

Die Bedingungen für die Eingabe einer Long-Position sind: Der MACD sollte höher sein als die Signal- und Nulllinien und die Buy-Stop-Order sollte am oberen Bollinger Band platziert werden.

In den Short-Handel wird eingetreten, wenn: der MACD niedriger als die Signal- und Nulllinien; die Buy-Stop-Order sollte auf das untere Bollinger Band gesetzt werden.

К4

Mit dieser Strategie erhalten Sie genaue Hinweise, vermeiden erhebliche Verluste und haben die Möglichkeit, sowohl von den Konsolidierungs- als auch den Trendbedingungen zu profitieren. Dazu ist es jedoch erforderlich, dass sie ständig die Charts beobachten.

Gimmee Bar

Diese Handelsstrategie zielt darauf ab, bei einer Kursumkehr von der Spitze eines Hochs nach unten oder Tief einer Handelsspanne nach oben zu handeln.

Wann Sie in einen Long Trade einsteigen sollten:

  • Die Preise sinken innerhalb der Handelsspanne.
  • Die Preise erreichen das untere Bollinger Band.
  • Der Kursstab sollte über der Eröffnung schließen, das ist der Gimmee Bar.
  • Eine Kauforder sollte leicht über der Gimmee Bar platziert werden.

Wann Sie in einen Short Trade einsteigen sollten:

  • Die Preise steigen innerhalb der Handelsspanne.
  • Die Preise erreichen das obere Band.
  • Der Kursstab sollte unter der Eröffnung schließen.
  • Eine Verkaufsorder sollte leicht unter der Gimmee Bar platziert werden.
К5

Es ist wichtig zu beachten, dass der Erfinder dieser Strategie Händler vor bestimmten Szenarien mit Gimmee-Bars warnt. Zum Beispiel sollten Sie nicht handeln, wenn der Kursstab den MA (gleitenden Durchschnitt) überschreitet oder sich ihm annähert.

Handel mit Bollinger-Bändern

Alle erfolgreichen Trader müssen in der Lage sein zu bestimmen, wie sich die Märkte bewegen. Aus diesem Grund werden Bollinger-Bänder eingesetzt - um die Trendstärke zu analysieren, zu überwachen, wann eine Umkehrung eintreten kann, und sie darüber zu informieren, ob sie in den Markt eintreten oder ihn verlassen sollten, um Gewinne zu erzielen.

Sogar mit gewissen Einschränkungen der Bollinger-Bänder-Strategien hat sich der Indikator zu einem der hilfreichsten und am häufigsten verwendeten Werkzeuge entwickelt. Da sich die Bandbreite mit zunehmender Volatilität verengt oder verbreitert, hilft es Händlern, einen Vorteil aus den überverkauften und überkauften Konditionen zu ziehen.

Mit diesen Informationen im Hinterkopf können Sie mit Libertex eine Strategie finden, die Ihren Fähigkeiten und Präferenzen entspricht. Diese Plattform wird von Profis aufgebaut, was die besten Funktionen und Einblicke für jeden Kenntnisstand garantiert. Starten Sie ein kostenloses Demo-Konto, um mehr über die Auswahl und Platzierung von Trades zu erfahren und immer komplexere Strategien zu entwickeln. Auch wenn Forex zunächst einschüchternd erscheinen mag, ist der Handel tatsächlich leichter realisierbar als Sie vermuten würden.

Warum mit Libertex handeln?

Libertex bietet alle seinen Partnern an:

  • kostenlosen Zugang zu einem Demokonto
  • Leverage bis zu 1:30
  • auf einer Plattform für jedes Gerät arbeiten: Libertex und Metatrader 4
  • keine Provisionen für Extraktionen in Lateinamerika
Main story: 

Zurück

Registrieren Sie sich bei Libertex!

Üben Sie kostenlos auf einem Demokonto mit 50.000 Euro

REGISTRIEREN
oder starten Sie jetzt den Handel mit Echtgeld
Inhaltsverzeichnis