LYFT Inc.

Über LYFT Inc.

Lyft wurde 2012 in San Francisco von Logan Green und John Zimmer gegründet. Das Unternehmen hat eine App entwickelt, mit der Benutzer Fahrer finden können, die sie gegen eine angemessene Gebühr dorthin bringen, wohin sie wollen. Die Entwickler haben die App mit dem Ziel entworfen, ihren Kunden zu helfen, bis zu 30% zu sparen, wenn man die Kosten vergleicht, die bei einer Fahrt mit einem lizenzierten Taxi anfallen würden.
Lyft-Autos sind sofort erkennbar an dem charakteristischen rosa Schnurrbart des Unternehmens, den die Fahrer auf der vorderen Stoßstange des Fahrzeugs angebracht haben. 

Investment opportunities
Nach einer Expansionsoffensive umfasst die geografische Präsenz des Ride-Hailing-Service nun 60 Städte der USA. Neben dem Taxiservice bietet Lyft auch Fahrrad- und Elektroroller-Fahrten nach Minuten an.
Trotz eines Anstiegs um 75% im Jahr 2018, als das Jahr mit einem Umsatz von 2,15 Milliarden US-Dollar abgeschlossen wurde, wurde ein Verlust in Höhe von 900 Millionen US-Dollar eingefahren. Das Unternehmen hat einen Marktwert von über 15 Milliarden US-Dollar und konnte bereits mehr als 330 Millionen US-Dollar an Investitionskapital an Land ziehen.
Lyft hat derzeit einen Marktanteil in den USA von 28%, während der größte Mitbewerber (Uber) einen Marktanteil von etwa 70% hat.

Lyft veröffentlicht seine ersten Finanzergebnisse
Das Ride-Hailing-Unternehmen Lyft hat erstmals seine jährlichen Finanzergebnisse veröffentlicht und für 2018 einen Umsatz von 2,2 Milliarden US-Dollar erzielt - fast doppelt so viel wie 2017 und fünfmal mehr als 2016.
Trotzdem schloss das Unternehmen das Jahr mit einem Verlust von 911 Millionen US-Dollar ab (ein Anstieg um 223 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr). Das Unternehmen hat seit seiner Gründung jedes Jahr einen Verlust gemacht, da es nach wie vor versucht, den Break-Even-Punkt zu erreichen, bevor ein Gewinn erzielt wird.
Bei der letzten Runde zur Kapitalbeschaffung wurde der Wert von Lyft auf 15,1 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Lyft führt ein spezielles Bonussystem für seine Fahrer ein
Während sich das Unternehmen auf seinen Börsengang vorbereitet, plant Lyft seinen Fahren die Möglichkeit zu bieten, private Aktien des Unternehmens zu einem günstigeren Preis zu kaufen.
Es hofft, dass diese Kursdifferenz den Fahrern einen Gewinn bescheren wird, wenn sie die Aktien wieder verkaufen. Es ist jedoch noch nicht bekannt, ob sie bereits unmittelbar nach dem Börsengang verkaufen können oder ob ihre Aktien einer Sperrfrist unterliegen.
Der Markt schätzt den Unternehmenswert von Lyft derzeit auf über 15 Milliarden US-Dollar ein.