Skip to main content

Keine Provisionsgebühren beim Handel mit CFDs auf Kryptowährungen

  • 0% Handelsgebühr
  • 0% Swap für Overnight-Positionen
  • 0% Provision für Einzahlungen

70.8% of retail investor accounts lose money

Available for retail clients on the Libertex Trading Platform

0% commission fee for any crypto CFD
Bear flag pattern
Bear flag pattern

Bärenflaggen-Muster – Falle oder Hilfe für Trader?

Es gibt eine breite Palette von Instrumenten, die Händler verwenden, um die Richtung des Marktes zu bestimmen. Chartmuster sind die Werkzeuge, die Investoren helfen, eine Kursrichtung zu definieren. In diesem Artikel werden wir eines von ihnen besprechen – das Bärenflaggen Chartmuster. 

Es gibt eine breite Palette von Instrumenten, die Händler verwenden, um die Richtung des Marktes zu bestimmen. Chartmuster sind die Werkzeuge, die Investoren helfen, eine Kursrichtung zu definieren. In diesem Artikel werden wir eines von ihnen besprechen – das Bärenflaggen Chartmuster. 

Eine Bärenflagge ist ein einfaches Werkzeug. Dennoch hat sie Eigenschaften, die zusätzliche Herausforderungen für Trader bedeuten können. Hier werden wir über das Bärenflaggen-Muster sprechen, das eine Abwärtsbewegung signalisiert. Sie werden reale Beispiele von Bärenflaggen finden und lernen, wie Sie diese nutzen können, um Ihre Trades erfolgreich zu planen.

Beginnen Sie mit den Grundlagen – Was ist die Flagge? 

Bevor wir uns der Bärenflagge zuwenden, sollten Sie wissen, was ein Flaggenmuster ist. 

Chartmuster werden in zwei Hauptgruppen unterteilt: Fortsetzung und Umkehrung. Umkehrmuster signalisieren eine Trendumkehr. Fortsetzungsmuster treten innerhalb einer bestimmten Kursbewegung auf und alarmieren Händler, dass der Trend fortgesetzt wird. 

Die Flagge ist ein kurzfristiges Fortsetzungsmuster. Wir nennen die Flagge ein kurzfristiges Muster, weil sie nicht lange anhält. Die Periode der Flagge hängt von dem Zeitrahmen ab, in dem Sie handeln. Dennoch wird jede Periode viel kürzer ausfallen als der Gesamttrend. 

Die Flagge ist ein kurzfristiges Fortsetzungsmuster, das zwei Typen hat: Bär und Bulle. Das Muster wird von Tradern häufig verwendet, da es der Fortsetzung des aktuellen Trends vorausgeht und diesen bestätigt. 

Unter der Vielzahl von Mustern gilt die Flagge als eines der zuverlässigsten. Trader mögen dieses Tool, weil es in verschiedenen Zeitrahmen und für alle Handelsinstrumente gefunden werden kann. 

Das Flaggenmuster tritt in Zeiten einer starken Preisbewegung auf und wird durch eine kurzfristige Konsolidierung durchgeführt. Dieses Muster hat zwei Typen: Bulle und Bär. Sehen Sie sich das Bild unten an. 

Bullen- und Bärenflaggen-Muster

Die Flagge hat zwei parallele Trendlinien, die als Unterstützungs- und Widerstandsniveaus funktionieren. Sie rahmen die Konsolidierung ein. Der Ausbruch aus diesen Linien bestätigt das Muster und dient als Einstiegspunkt für die zukünftige Position. Nach der Bärenflagge verkaufen Sie; wenn die Bullenflagge auf dem Chart erscheint, ist das ein Signal für eine Kaufposition. 

Die Handelsregel des Flaggenmusters: Handeln Sie in der Richtung des vorherigen Trends. Platzieren Sie eine Order unterhalb der Unterstützungslinie im Abwärtstrend und oberhalb des Widerstands im Aufwärtstrend.

Die Hauptregel, die für beide Arten von Flaggenmustern gilt, lautet: “Handeln Sie in der Richtung des vorherigen Trends. Platzieren Sie eine Order unterhalb der Unterstützungslinie im Abwärtstrend und oberhalb des Widerstands im Aufwärtstrend.”

Was ist die Bärenflagge, und wie funktioniert sie? 

Jetzt wissen Sie, wie das Flaggenmuster aussieht. Lassen Sie uns ausführlich über einen Typ sprechen: das Bärenflaggen-Muster. 

Die Bärenflagge kann bei einer starken Abwärtsbewegung oder einem Ausverkauf gezeichnet werden. Stellen Sie sich vor, der Kurs fällt stark. Danach beginnt die Konsolidierung, und die Kerzen bewegen sich innerhalb einer engen Spanne. Häufiger beginnt der Markt nach oben zu handeln. Der Trader hat Zweifel, ob es sich um eine Umkehrung nach oben oder nur um eine kurzfristige Konsolidierung handelt. 

In diesem Fall, wenn Sie das Bärenmuster bestimmen, können Sie sicher sein, dass es sich nur um eine kurzfristige Konsolidierung handelt und der Trend sich verlängern wird. 

Wenn Sie zwei parallele Linien auf den Ober- und Unterseiten von Candlesticks in der Konsolidierung zeichnen können und die Figur der Flagge ähnelt, handelt es sich um ein Bärenflaggen-Muster. 

Die Bärenflagge ist eine Art von Flaggenmuster, das innerhalb des Abwärtstrends auftritt. Das Muster weist Händler darauf hin, dass sich der Markt weiterhin in die gleiche Richtung bewegen wird, die er vor der Konsolidierung eingeschlagen hat. 

Das Muster sagt Ihnen, dass sich der Kurs weiter nach unten bewegen wird. Sie können also eine Short-Position eröffnen, sobald der Kurs unter die untere Linie der Flagge bricht. 

Bärenflaggen Chartmuster: Ein reales Beispiel aus dem Forex-Handel 

Schauen wir uns reale Beispiele an. Wie wir oben erwähnt haben, kann das Muster leicht auf verschiedenen Zeitrahmen und für jedes Handelsinstrument gefunden werden. Das folgende Beispiel bietet Ihnen eine klarere Sicht auf das Muster. 

Auf dem Tages-Chart des USD/JPY-Paares können wir ein klares Bären-Flaggen-Muster erkennen. 

USD/JPY-Bärenflagge

Ein weiteres Beispiel ist das Paar USD/CAD und sein 4-Stunden-Zeitrahmen. Hier können wir das Muster sehen, das sich horizontal gebildet hat. 

USD/CAD-Bärenflagge

Pro und Kontra des Bärenflaggen-Musters

Wie jedes andere Instrument hat auch die Bärenflagge Vor- und Nachteile. Lassen Sie uns diese näher anschauen. 

Trader nutzen das Bärenflaggen-Muster, um nicht nur die Marktrichtung, sondern auch Einstiegs- und Stop-Levels zu definieren. Außerdem funktioniert es für jeden Handelswert und bei fast jedem Zeitrahmen. 

Vorteile

Nachteile

In jedem Zeitrahmen einsetzbar 

Kann für Neulinge schwierig sein

Bietet Einstiegs- und Stoppniveaus

Selten

Einsetzbar für jedes Handelsinstrument 

Nicht alle Bärenflaggen funktionieren

Sichert Händlern die Fortsetzung des Abwärtstrends

 

Im Allgemeinen hat das Flaggenmuster viele Vorteile für Trader. Allerdings erscheint es nicht oft auf dem Kursdiagramm. Wenn Sie ein Neuling auf dem Markt sind, kann es eine Herausforderung für Sie sein, es auf dem Chart zu identifizieren. 

So erkennen Sie das Bärenflaggen-Muster 

Obwohl das Muster einfach zu sein scheint und Sie nicht viel Mühe und Geschick aufwenden müssen, um es auf dem Chart zu finden, da es auf den ersten Blick zu sehen ist, liegt der Schlüssel zu einem erfolgreichen Handel darin, das Muster richtig zu definieren. 

  • Schritt 1. Die Bärenflagge tritt nur im Abwärtstrend auf. Wenn sich der Preis also stark nach unten bewegt, ist das ein Zeichen für ein mögliches Flaggenmuster. 
  • Schritt 2. Die Flagge ist eine Korrektur. Daher besteht der zweite Schritt darin, abzuwarten, bis sich der Kurs zu konsolidieren beginnt (in den meisten Fällen wird er sich nach oben bewegen). 
  • Schritt 3. Zeichnen Sie parallele Linien auf den Ober- und Unterseiten der Kerzen, die sich während der Konsolidierung bilden.
  • Schritt 4. Wenn die Figur der Flagge ähnelt, handelt es sich eher um die Bärenflagge.
  • Schritt 5. Wenn der Kurs unter die Unterstützung (untere Linie des Musters) bricht, ist die Bärenflagge vollständig ausgebildet.

Dennoch ist dies nicht die einzige Möglichkeit, das Flaggenmuster zu definieren. Sie können Indikatoren anwenden, die eine zusätzliche Bestätigung liefern. 

Helfen Volumina?

Die Volumina sind der beste Indikator, der das Flaggenmuster bestätigen wird. 

Im Allgemeinen zeigt der Volumenindikator an, wie stark der Trend ist. Im Falle des Marktes mit hohem Volumen im Abwärtstrend bedeutet es, dass die Bären stark genug sind, um den Preis nach unten zu ziehen. Während der Konsolidierung oder des Bärenflaggenmusters sollen die Volumina vermindert sein. Es bedeutet, dass der Markt nicht stark genug ist, um den Preis umzukehren. So können wir erwarten, dass der Preis bald fallen wird. 

Wir erinnern Sie daran, dass das Muster der Bärenflagge erst nach dem Ausbruch unter seine untere Linie als gebildet gilt. Erst danach können Sie in den Markt einsteigen und einen Handel in der Haupttrendrichtung eröffnen. 

Die Bärenflagge und der 50-Perioden gleitende Durchschnitt

Obwohl das Flaggenmuster auftreten kann, bedeutet es nicht, dass Sie es immer handeln sollten. Wie bestimmen Sie das richtige Bärenmuster?

Es gibt einen interessanten Weg, um festzustellen, ob das Muster einen Handel wert ist oder nicht. Um es zu überprüfen, sollten Sie warten, bis der Kurs das Muster bildet. Dann wäre es am besten, wenn Sie den Indikator gleitender Durchschnitt (Moving Average) einsetzen. Die Periode des MA hängt von dem Zeitrahmen ab, in dem Sie handeln. Wenn der Abstand zwischen dem Muster und dem gleitenden Durchschnitt groß ist, ist es besser, den Handel mit dem Muster zu vermeiden. Obwohl sich der Kurs nach unten bewegen wird, ist es schwierig, das Take-Profit-Niveau zu definieren, da die Umkehrung nach oben bald stattfinden wird. 

Wie man eine Bärenflagge im Handel nutzt – die besten Strategien 

Das Flaggenmuster ist ein Teil verschiedener Handelsstrategien. Wir haben die effektivsten gesammelt. 

Strategie 1: Der große Wurf

Wir beginnen mit der häufigsten und klarsten Handelsstrategie. 

  • Schritt 1. Suchen Sie nach einem starken Rückgang und warten Sie, bis sich der Rückgang verlangsamt und einen Kanal bildet (wahrscheinlicher: den Aufwärtskanal). 
  • Schritt 2. Ermitteln Sie die Differenz zwischen dem Start- und Endpunkt der Abwärtsbewegung (vor der Konsolidierung). Das ist Ihr mögliches Take-Profit-Ziel. 
  • Schritt 3. Warten Sie, bis sich das Flaggenmuster gebildet hat. Zur Erinnerung: Der Preis sollte unter die untere Linie des Musters brechen. 
  • Schritt 4. Eröffnen Sie eine Verkaufsposition beim Ausbruch. Platzieren Sie den Stop-Loss über der unteren Linie (wir empfehlen den Abstand von 3-10 Pips je nach Zeitrahmen). 
  • Schritt 5. Ihr Take-Profit-Level sollte der Differenz entsprechen, die Sie im zweiten Schritt ermittelt haben. Beginnen Sie mit dem Zählen von Pips ab dem Einstiegspunkt. 

Dennoch sollten Sie bedenken, dass der Markt einer hohen Volatilität unterliegt. Viele Faktoren beeinflussen seine Richtung. Aufgrund der verschiedenen Marktereignisse kann der Preis umkehren, bevor Ihr Take-Profit funktioniert. Deshalb empfehlen wir die Verwendung des Trailing-Stop. 

Strategie 2: Das Bärenflaggen-Muster und Fibonacci-Retracements

Zuvor haben wir über den Volumen-Indikator gesprochen, der zur Bestätigung des Flaggenmusters verwendet wird. Unsere zweite Handelsstrategie beinhaltet ein weiteres berühmtes Werkzeug: Fibonacci-Retracements. 

Die Fibo-Retracements helfen dabei, die Niveaus zu definieren, auf denen der Pullback erwartet wird. Es wird also erwartet, dass der Kurs zur vorherigen Richtung zurückkehrt. 

  • Schritt 1. Suchen Sie nach einem Abwärtstrend. 
  • Schritt 2. Warten Sie auf eine Konsolidierung. 
  • Schritt 3. Wenden Sie die Fibo-Levels auf den Chart an. Die Fibo-Levels werden verwendet, um Umkehrpunkte zu definieren. So können sie helfen zu bestimmen, wann der Kurs den Abwärtstrend fortsetzen wird. 
  • Schritt 4. Warten Sie, bis der Kurs das Fibo-Level erreicht. Es wird eine mögliche Kursumkehr und Fortsetzung des Rückgangs signalisieren. 
  • Schritt 5. Sobald der Kurs umkehrt und die untere Linie des Flaggenmusters durchbricht, können Sie die Fortsetzung der Abwärtsbewegung erwarten. Danach können Sie in den Markt einsteigen. 

Strategie 3: Die Bärenflagge und der Unterstützungsdurchbruch

Eine weitere Handelsstrategie, die Händler verwenden können, ist ein Support Breakout. Hier sprechen wir nicht von der Unterstützung des Musters, sondern von der vorherigen Unterstützung. 

  • Schritt 1. Prüfen Sie den Abwärtstrend. Der Kurs sollte unter die Unterstützung brechen, die auf dem vorherigen Tiefpunkt basiert.
  • Schritt 2. Warten Sie, bis der Kurs das Flaggenmuster bildet.
  • Schritt 3. Wenden Sie den gleitenden Durchschnitt (MA) an. Die Periode des MA sollte mit dem Zeitrahmen korrelieren. Wir erinnern Sie daran, wenn Sie auf hohen Zeitrahmen handeln, sollten Sie gleitende Durchschnitte mit der Periode von 50, 100, 200 anwenden. Wenn Sie niedrigere Zeitrahmen bevorzugen, sollten die Perioden kleiner sein, zum Beispiel 9, 12, 20. Wenn das Muster in der Nähe des MA liegt, können Sie die Bärenflagge handeln. 
  • Schritt 4. Warten Sie, bis der Kurs unter die untere Linie des Musters bricht. Denken Sie daran, dass das Flaggenmuster erst nach dem Ausbruch bestätigt wird. 
  • Schritt 5. Ermitteln Sie den Abstand zwischen dem Beginn des Abwärtstrends und dem Beginn der Konsolidierung. Verwenden Sie diesen Abstand unterhalb des Ausbruchs für den Take Profit. 
  • Schritt 6. Der Stop Loss kann über der unteren Linie des Musters platziert werden. 

Tipps für Trader

Wie Sie an unseren Beispielen sehen können, sieht das Muster einfach aus. Trotzdem sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie es handeln. Wir haben einige Tipps für Sie. 

  • Tipp 1. Warten Sie, bis der Kurs unter die untere Linie des Bärenflaggen-Musters bricht. Bis dahin gibt es keine Bestätigung für die Fortsetzung der Abwärtsbewegung. 
  • Tipp 2. Finden Sie Bestätigungen. Obwohl das Muster eines der Werkzeuge ist, die signalisieren, dass der Markt sich weiter nach unten bewegen wird, braucht es auch Beweise. Die Verwendung von Volumina ist ein Weg, um sicher zu sein, dass es sich um ein Flaggenmuster handelt.
  • Tipp 3. Es gibt einen Fehler, den manche Trader machen. Das Bärenflaggen-Muster sieht wie eine Konsolidierung aus. Dennoch kann sich der Kurs währenddessen leicht nach oben bewegen. So haben Sie das Gefühl einer Kursumkehr. Deshalb ist es entscheidend, auf eine Bestätigung zu warten. 

Fazit: Die Bärenflagge – handeln oder nicht?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Bärenflaggen-Muster eine Art Muster ist, das die Fortsetzung des Abwärtstrends signalisiert. Es wird von vielen Tradern weltweit verwendet und ist eines der zuverlässigsten Handelswerkzeuge. 

Obwohl das Muster einfach aussieht und sehr nützlich ist, kann es für Trading-Anfänger eine Herausforderung sein. Deshalb empfehlen wir Ihnen, den Handel mit dem Muster auf einem Demokonto zu beginnen. Libertex stellt ein Demokonto zur Verfügung, mit dem Trader reale Marktbedingungen kennenlernen können, ohne das Risiko eines Geldverlustes einzugehen. Außerdem umfasst das Demokonto eine breite Palette von Instrumenten, wie Währungen und CFDs

FAQ 

Lassen Sie uns alles noch einmal in ein paar Fragen zusammenfassen. 

Was ist ein Bärenflaggen-Muster?

Das Bärenflaggen-Muster ist ein kurzfristiges Fortsetzungsmuster. Es tritt innerhalb des starken Abwärtstrends auf. Die Bärenflagge wird verwendet, um die Fortsetzung der Abwärtsbewegung zu bestätigen. 

Ist eine Bärenfahne bullisch?

Die Bärenflagge ist ein Muster, das die bärische Bewegung signalisiert. Es gibt eine andere Art von Flaggenmuster: die Bullenflagge, die zur Bestätigung der Fortsetzung des Aufwärtstrends verwendet wird. 

Wie handeln Sie eine Bärenfahne?

Es gibt mehrere Handelsstrategien. Dennoch ist die Hauptidee, eine Short-Position zu eröffnen, sobald der Kurs unter die untere Linie des Musters bricht. 

Wie lässt sich ein Flaggenmuster identifizieren?

Die wichtigste Methode, um das Flaggenmuster zu bestimmen, ist das Einzeichnen von zwei Linien auf den Ober- und Unterseiten der konsolidierenden Candlesticks. Das Muster wird bestätigt, sobald der Kurs über/unter die Widerstands-/Unterstützungslinien bricht. 

Warum sollten Sie mit Libertex handeln?

  • Erhalten Sie Zugang zu einem kostenlosen Demokonto.
  • Sie bekommen an 5 Tagen in der Woche von 9 bis 21 Uhr (mitteleuropäische Standardzeit) technische Unterstützung durch einen Mitarbeiter.
  • Verwenden Sie einen Hebel von bis zu 1:30 (für Kleinanleger).
  • Arbeiten Sie mit einer Plattform, die für jedes Gerät geeignet ist: Libertex und MetaTrader.
Zurück