Skip to main content
Was ist der EURO STOXX 50?
Was ist der EURO STOXX 50?

Was ist der EURO STOXX 50?

Mit dem EURO STOXX 50 Index wird die aktuelle Situation der europäischen Wirtschaft gemessen. Bei der Berechnung dieses Index werden 50 große Unternehmen in Europa berücksichtigt. Die ausgewählten Unternehmen werden als "Blue-Chip" bezeichnet, was bedeutet, dass sie gut etabliert und finanziell solide sind.

Mit dem EURO STOXX 50 Index wird die aktuelle Situation der europäischen Wirtschaft gemessen. Bei der Berechnung dieses Index werden 50 große Unternehmen in Europa berücksichtigt. Die ausgewählten Unternehmen werden als "Blue-Chip" bezeichnet, was bedeutet, dass sie gut etabliert und finanziell solide sind. Ähnlich wie der Dow Jones 30 in den USA informiert er Händler und Investoren über die aktuellen Trading Möglichkeiten.

Was ist der EURO STOXX 50?

Der EURO STOXX 50 zeigt die Aktienkursentwicklung von 50 Unternehmen mit der höchsten Kapitalisierung. Sie machen 60% des gesamten Small Cap Index in Europa aus, was die Mehrheit der öffentlich verfügbaren Aktien ist, die regelmäßig gehandelt werden. Die Unternehmen decken 19 Supersektoren in 11 Ländern der Eurozone ab. 

STOXX Limited ist ein Schweizer Unternehmen, das Aktienindizes berechnet. Von ihnen berechnete Indizes werden häufig als Finanzinstrumente verwendet, die als Basiswert für Finanzprodukte dienen. Darüber hinaus werden diese Indizes zur Risikomessung und als Vergleichsmaßstab verwendet.

Die EURO STOXX 50 Unternehmen

Die Unternehmen, aus denen sich der Euro STOXX 50 zusammensetzt, sind stabile, sich aber dynamisch entwickelnde Firmen. Deshalb wird die Liste dieser Unternehmen jährlich im September auf Änderungen hin überprüft. Die nachfolgende Tabelle zeigt einen Teil der aktuellen Indexzusammensetzung:

Name Branche Gewichtung (%)
SAP  Technologie 5.01
TOTAL Öl & Gas 4.86
LVMH MOET HENNESSY Privat- und Haushaltswaren (Gebrauchsgüter) 3.96
ASML HLDG Technologie 3.87
LINDE Chemikalien 3.79
SANOFI Gesundheitswesen 3.62
ALLIANZ Versicherung 3.60
SIEMENS Industriegüter und Dienstleistungen 3.20
UNILEVER NV Privat- und Haushaltswaren (Gebrauchsgüter) 2.98
AIRBUS Industriegüter und Dienstleistungen 2.85

Wie bereits erwähnt, gibt es 19 Supersektoren im Sinne des Industry Classification Benchmark (ICB). Dabei werden die Unternehmen werden nach ihrem primären Umsatz branchenweise kategorisiert. Die Bewertung der Aktien erfolgt nach der Streubesitz-Marktkapitalisierung für jeden einzelnen Supersektor. Die größten Bestände bilden die endgültige Auswahlliste. 

Faktoren, die den Euro STOXX 50 Indexpreis beeinflussen

Der Euro STOXX 50 Index wird von einer Vielzahl interner und externer Faktoren beeinflusst. Diese Faktoren können dazu führen, dass der Preis steigt oder fällt, daher sollte jeder Händler sie stets im Auge behalten. 

Der Index wird hauptsächlich beeinflusst von:

  • Den Wirtschaftsindikatoren der ausgewählten Unternehmen.
  • Politischen und wirtschaftlichen Ereignissen in der Eurozone.
  • Jüngsten Ereignissen in der Entwicklung des Euro-Wechselkurses.
  • Der Geldpolitik in den Vereinigten Staaten und anderen wichtigen Marktteilnehmern.

Vor- und Nachteile des Euro STOXX 50

Die Arbeit mit dem Euro STOXX 50 kann auch eine Möglichkeit sein, Ihr Kapital zu erhöhen. 

Die folgenden Faktoren erhöhen dabei Ihre Chancen auf einen Profit:

  • Er besteht aus Aktien mit der höchsten Liquidität und dem höchsten Handelsvolumen der europäischen Märkte.
  • Die meisten enthaltenen Unternehmen sind deutsche und französische Firmen, die sich durch eine stabile Wirtschaft auszeichnen.
  • Er umfasst viele Organisationen innerhalb des Industriesektors, die zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen gehören. 
  • Er ist im Vergleich wesentlich resistenter gegen Kursverluste als die Aktien einzelner Unternehmen.
  • Andererseits hat der Index aber auch seine Nachteile:
  • Der Index wird von politischen Ereignissen in der Eurozone beeinflusst.
  • Eine starke Performanceverschlechterung (der Aktienkurse) bei nur einem der enthaltenen Unternehmen wirkt sich oft auf den gesamten Index aus.
  • Er ist sehr stark währungsabhängig.

EURO STOXX 50 CFD Trading

Die Euro STOXX 50 CFD (Contract for Difference) Geschäfte werden durch Spekulation oder durch Investitionen betrieben. Wie jeder Börsenindex ermöglicht er es Ihnen, sich für verschiedene CFD-Strategien zu entscheiden, die von Ihrer bevorzugten Handelsplattform angeboten werden.

Was ist CFD-Handel?

CFDs befassen sich mit den Preisunterschieden verschiedener Basiswerte, die an den Finanzmärkten gehandelt werden. Der Vertrag hilft Ihnen, von den Unterschieden zwischen dem aktuellen Vermögenswert und dessen Wert zum Vertragsende zu profitieren. Aber beachten Sie dabei, dass dies nicht das Eigentum am Basiswert selbst impliziert.

Vor den CFDs brauchte man stets ein großes Kapital, um an den internationalen Börsen zu handeln, weil die damit verbundenen Gebühren extrem hoch waren. CFDs eröffneten mehr Menschen mit unterschiedlichen Fonds den Zugang zu börsengehandelten Instrumenten (also Wertpapiere oder Produkte).

Vor- und Nachteile von CFD EURO STOXX 50 

Im Gespräch über den CFD Euro STOXX 50 Handel sollte besonders betont werden, was ihn im Vergleich zu einigen anderen Anlagen profitabler und effektiver macht. 

Zu den Vorteilen dieser Methode gehören:

  • Durch die Arbeit mit den EURO 50 Index-CFDs können Sie Ihr Portfolio auf den europäischen Markt ausweiten (sofern dies nach den jeweiligen lokalen Gesetzen zulässig ist). 
  • Sie haben die Möglichkeit, Ihre Investition mit einem festgelegten Leverage (Hebel) von bis zu 200:1 zu erhöhen (auch hier gilt: falls es nicht gegen das Gesetz ist). Sie können mit niedrigem Startkapital handeln.
  • Sie können in beide Richtungen handeln und zwischen Short- und Long-Positionen wählen. Sie profitieren sowohl vom Wachstum als auch vom Preisverfall.
  • Sie reduzieren Ihre finanziellen Risiken aufgrund zukünftiger Preisänderungen. 

Bevor Sie CFDs wählen, sollte jeder Trader auch die negativen Aspekte dieses Vorgehens berücksichtigen. Der größte Nachteil sind oft die hohen Spreads, die das Einkommen reduzieren und die Verluste erhöhen. 

Außerdem macht es diese Art des Trades unmöglich, den Vermögenswert zu besitzen und Dividenden zu erhalten. Das ist jedoch kein großes Hindernis, da die Mehrheit der Marktteilnehmer eher Spekulationsgewinne erzielt als den Vermögenswert besitzt. 

EURO STOXX 50 CFD Handelsstrategien

Der Euro STOXX 50 sowie seine Komponenten, also die Unternehmen, sind an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Wenn Sie außerhalb Europas wohnen, können Sie mit diesem Instrument auf eine der folgenden Arten arbeiten:

  • Über einen lokalen Broker, der in der Eurozone oder in den USA registriert ist.
  • Durch einen ausländischen Broker, der Ihnen Zugang zum Handel an dieser Börse gewährt. 
  • Der Euro STOXX 50 wird häufig für spekulative Geschäfte und geopolitische Investitionen verwendet, da er eine kritische Bewertung des europäischen Marktes darstellt. 

Deshalb nutzen die Trader, wenn sie über Veränderungen der wirtschaftlichen Situation Europas spekulieren, folgende Strategien:

  • Bullische Strategie („bullish“)/Aufwärtsstrategie – Sie wird dann angewendet, wenn die Aktienkurse innerhalb des Index zuletzt einen Höchststand erreicht und sich umgekehrt haben. Denken Sie daran, Stop-Loss einzusetzen, um die Risiken zu minimieren. 
  • Bärische Strategie („bearish“)/Abwärtsstrategie - Verwenden Sie diese Strategie dann, wenn der Indexpreis relativ niedrig ist, aber die Marktinformationen günstig sind. Diese Strategie passt sowohl zum Long-term Trade als auch zum Short-Term Trade. 

Fazit

Der Euro STOXX 50 ist einer der wichtigsten Indizes für den Aktienmarkt der Europäischen Union. Die Berechnung umfasst die wichtigsten Indikatoren für die aktuelle wirtschaftliche Aktivität der 50 ausgewählten größten Unternehmen. Wenn Sie diesen mächtigen Indikator richtig einsetzen, können Sie von seinen dynamischen Veränderungen gut profitieren.

Der Erfolg einer Investition hängt vom richtigen Verständnis des Vermögenswertes, an dem Sie arbeiten, sowie von Ihren Vorhersagen ab. Aber wenn Sie Ihr Wissen mit praktischen Übungen festigen wollen, legen Sie einen kostenlosen Demo-Account bei Libertex an. Verbessern Sie damit Ihre Fähigkeiten und werden Sie ein besserer Trader, ohne dabei echtes Geld zu riskieren.

Warum lohnt es, sich mit Libertex CFDs zu handeln?

Tätig seit 1997, ist Libertex eine internationale, vertrauenswürdige Marke mit mehr als 20 Jahren Erfahrung an den Finanzmärkten und im Online-Trading und betreut Kunden in mehr als 110 Ländern. Die Führungsposition festigt sich jedes Jahr, sowohl an den Märkten, an denen das Unternehmen präsent ist, als auch an den neuen Märkten, in die das Unternehmen mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen eintritt.

  • Zugelassener und regulierter CFD-Broker
  • 2.2M Millionen Kunden weltweit
  • 213 handelbare Vermögenswerte
  • 27 Länder abgedeckt
  • 30 Internationale Auszeichnungen

Die Vorteile des CFD-Handels mit Libertex

  • 213 handelbare Vermögenswerte
  • Einfache und bequeme High-Speed-Plattformen
  • Hebel von bis zu 1:30 für Privatkunden und bis zu 1:600 für professionelle Kunden
  • 50% Kommissionsrabatt für neue Trader
  • Null Spread
Zurück