Die beste Kryptowährung für ein Investment im Jahr 2019

30 Okt 2018

Inhaltsverzeichnis

Investieren Sie in Kryptowährungen
Der aktuelle Stand der Kryptowährungsmärkte
Bitcoin (BTC)
Litecoin (LTC)
Ethereum (ETH)
Ethereum Classic (ETC)
Ripple (XRP)
Dash (DASH)
Zcash (ZEC)
NEM (XEM)
Monero (XMR)
NEO (NEO)
Investieren Sie auf intelligente Art und Weise in Kryptowährungen

Heutzutage stellen sich viele Menschen eine gemeinsame Frage: Was ist die beste Kryptowährung für ein Investment? Wir erleben einen massiven Boom in diesem Markt. Noch vor einigen Jahren waren Kryptowährungen vor allem für Menschen mit technischem Wissen interessant.

Damals waren die einzigen Leute, die investierten, jene, die Kryptowährungen liebten. Anders als heute gab es damals auch nur ein paar hundert Kryptowährungen.

Der Markt hat sich jedoch stark verändert. Anstelle von Amateuren überschwemmen jetzt ernsthafte Investoren den Markt mit großen Investitionen. Außerdem hat sich die Anzahl der Kryptowährungen erhöht. Anstelle von ein paar hundert stieg die Zahl auf rund 1.650.

Eine große Anzahl von Kryptowährungen kann Ihnen helfen, Ihr Portfolio zu diversifizieren und Ihnen mehrere Möglichkeiten bieten, aber es kann manchmal auch sehr verwirrend sein.

Investieren Sie in Kryptowährungen

Investieren Sie in Kryptowährungen

Wie bei Aktien, Immobilien und Gold ist die Entscheidung, in Kryptowährungen zu investieren oder nicht, eine gut kalkulierte Entscheidung, die nicht erzwungen oder überstürzt werden sollte. Es ist wichtig, dass Sie selbst zu einem Entschluss kommen.  Sie allein sind verantwortlich für entstandene Verluste.

Bedeutet das, dass Sie keine Hilfe benötigen, um die beste zu investierende Kryptowährung zu identifizieren? Auf keinen Fall! Tatsächlich sollten Sie hier mehr auf andere vertrauen. Bevor Sie investieren, müssen Sie Ihre Anlageziele kennen, sie umreißen und dann mit dem Arbeiten beginnen, um sie zu erreichen.

Sie müssen sich Fragen wie zum Beispiel "Wie schnell möchte ich meinen Gewinn erreichen?", "Wie viel Geld sollte ich investieren?" usw. beantworten. Die Antworten auf diese Fragen werden Ihnen Mut geben und Sie vorantreiben, wenn es einmal schwierig wird.

Der aktuelle Stand der Kryptowährungsmärkte

Alles begann mit Bitcoin im Jahr 2009. Litecoin und Ethereum schlossen sich schnell an und konkurrierten heftig mit Bitcoin um die jeweiligen Marktanteile. Im Laufe von ungefähr neun Jahren sind viele Kryptowährungen erschienen, aber keine hat die Welle an Begeisterung erfahren, die Bitcoin 2017 erlebt hat. Der Preis stieg um fast 4.000 Prozent und Bitcoin erreichte eine Marktkapitalisierung von rund 450 Milliarden Dollar.

Es gab auch rund 3.000 neue Kryptowährungen auf dem Markt und jede von ihnen behauptete, die beste nach Bitcoin zu sein. Leider verschwinden viele dieser Münzen wieder, bevor sie überhaupt herausgegeben werden. Tatsächlich sind 92 Prozent der seit 2015 gestarteten Blockchain-Projekte fehlgeschlagen. Daher ist es wichtig, genau zu überlegen, in welche Kryptowährung investiert werden soll, bevor Sie Ihr Geld investieren.

Bitcoin (BTC)

bitcoin logo

Bitcoin wurde erstmals im Jahr 2009 vorgestellt und war die erste Implementierung eines Kryptowährungsnetzwerks. Satoshi Nakamoto, eine anonyme Person oder eine Gruppe von Menschen, schickte im Jahr 2008 ein technisches Dokument an prominente Kryptographen und Programmierer. So wurde Bitcoin geboren.

Das Dokument mit dem Titel "Bitcoin: ein Peer-to-Peer elektronisches Zahlungssystem" beschreibt alle Details und Pläne von Bitcoin. Im Januar 2009 extrahierte Satoshi den ersten Block von Bitcoin, oft Genesis-Block genannt, für eine Belohnung von 50 Münzen. Das Extrahieren des Genesis-Blocks führte dazu, dass das Bitcoin-Netzwerk aktiviert wurde.

Im Gegensatz zu traditionellen Währungen, die auf eine Erhöhung der Geldmenge durch Nationalbanken und Regierungen angewiesen sind, ist Bitcoin anders. Bitcoin ist ein dezentralisiertes Peer-to-Peer-Protokoll, das darauf angewiesen ist, dass Benutzer mehr Einheiten erstellen. Aber es ist keineswegs die erste Kryptowährung.

Nick Szabo dachte über die Idee einer dezentralisierten digitalen Währung namens Bit Gold nach. Und Bitcoin kann als direkte Implementierung des Bit Gold-Systems gesehen werden. Anstelle eines privaten Ledger, der von einer Stelle in einem zentralen System gehalten wird, ist der Bitcoin-Ledger öffentlich.

Das öffentliche Buch wird Blockchain genannt.

Token werden erstellt und Transaktionen werden durch einen arbeitenden Prüfalgorithmus und einen Prozess namens "Mining" oder "Schürfen" verifiziert. Die "Miner" oder auch "Schürfer" überprüfen die Transaktionen, indem sie eine Berechnungsaufgabe lösen und der Blockchain einen Transaktionsblock hinzufügen.

Es wird nur 21 Millionen Bitcoins geben, das ist die Grenze, und von diesen besitzt Satoshi 1 Million. Die Bitcoin Foundation entwickelt und pflegt derzeit das Bitcoin-Netzwerk.

Was ist für Bitcoin möglich im Jahr 2019?

Was Bitcoin für Investoren attraktiv macht, ist seine große Beliebtheit. Seit seiner Gründung ist Bitcoin schon immer ein Favorit unter den Fans gewesen. Aber die jüngsten Preissteigerungen haben auch das Interesse von erfahrenen Anlegern geweckt.

Aktuell weist Bitcoin eine Marktkapitalisierung von 127 Milliarden US-Dollar auf, wobei der Preis einer Münze derzeit bei 7.500 USD liegt. Von den 21 Millionen Bitcoins, die es geben wird, wurden bereits 17 Millionen ausgegeben.

Probleme bei Bitcoin

Bitcoin, eine Kryptowährung, die im Jahr 2009 entwickelt wurde, ist viel langsamer als andere Kryptowährungen.  Bitcoin steht auch einigen Skalierungsproblemen gegenüber. Aus diesem Grund hat die Bitcoin Foundation das Segregated Witness System (Segwit) eingeführt, um einige Probleme zu lösen.

Die Mainstream-Medien, viele Kryptowährungs-Enthusiasten und auch Umweltschützer haben viel über den Energieverbrauch aufgrund von Bitcoin gesprochen.

Das Schürfen von Bitcoins kostet viel Energie. Es geht um etwa 23 TWh, was genug ist, um das gesamte Land Ekuador mit Strom zu versorgen.

Litecoin (LTC)

litecoin logo

Charlie Lee, ein ehemaliger Mitarbeiter bei Google, hat im Jahr 2011 Litecoin ins Leben gerufen. Litecoin ist eine der ersten Kryptowährungen, die nach Bitcoin entwickelt wurden. Während die Münze immer noch wie ein Altcoin aussieht, ist sie nicht wirklich dasselbe wie Bitcoin. Litecoin ist ebenfalls ein Peer-to-Peer Open-Source-Kryptowährungsprojekt und wurde unter der Lizenz X11 veröffentlicht.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Litecoin und Bitcoin sind:

  • Litecoin hat eine Blockgenerierungszeit von 2,5 Minuten, viel weniger als die 10 Minuten von Bitcoin, und verwendet einen anderen Hash-Algorithmus.
  • Anstelle des SHA256-Algorithmus von Bitcoin verwendet Litecoin Scrypt als arbeitenden Prüfalgorithmus. Der Hauptgrund für die Verwendung von Scrypt ist, dass es viel schwieriger ist, FPGA- und ASIC-Plattformen für Scrypt zu erstellen. 
  • Litecoin hat eine größere Anzahl von Münzen im Umlauf, 84 Millionen um genau zu sein. Genau wie bei Bitcoin wird die Erzeugungsrate von Token pro Block alle 4 Jahre um die Hälfte reduziert.

Das Entwicklungsteam von Litecoin löste extrem schnell Probleme im Zusammenhang mit der Skalierbarkeit. Litecoin war eine der ersten Kryptowährungen, die ein getrenntes Kontrollsystem einführten.

Litecoin ist mit dem Lightning-Netzwerk kompatibel, mit dem Sie Transaktionen ungefähr viermal schneller als mit Bitcoin abwickeln können.

Was macht Litecoin zu einer guten Kryptowährung für ein Investment?

Litecoin hat aktuell eine Marktkapitalisierung von 5 Milliarden US-Dollar und eine Gesamtanzahl von 57 Millionen Münzen, die derzeit im Umlauf sind. Litecoin hat in den letzten Jahren konstante Fortschritte gezeigt und hat nie aufgehört, die Krypto-Community zu überraschen.

Darüber hinaus ist Litecoin relativ günstig, denn eine Münze kostet in etwa 85 USD. Sowohl große als auch kleine Investoren können in diese Kryptowährung investieren.

Probleme bei Litecoin

Die Litecoin Foundation war sehr aktiv in Bezug auf die Verbesserung der Kryptowährung. Es gibt keine erheblichen Probleme bei Litecoin, aber wie Bitcoin verschwendet auch die Litecoin-Generation eine große Menge an Ressourcen.

Ethereum (ETH)

etherium logo

Ethereum ist der Pionier auf dem Gebiet der Smart Contracts und der Entwicklung von dezentralen Anwendungen (DAPPs). Die ursprüngliche Idee dafür hatte der jugendliche Genie-Codierer Vitalik Buterin. Der Vater von Vitalik, ein Informatiker von Beruf, war der Grund dafür, warum der Junge ein Interesse an Bitcoin und dem Konzept der Kryptowährungen entwickelte. Jahre später erschuf Vitalik mit der Unterstützung einiger Enthusiasten eine Kryptowährung.

Laut Vitalik war der Hauptgrund für die Erschaffung von Ethereum die Tatsache, dass Bitcoin keine eigene Programmiersprache hat. Deshalb wollte Vitalik ein Kryptowährungsnetzwerk haben, das viel intelligenter als jenes von Bitcoin ist. Ethereum hat seine eigene virtuelle Maschine namens EVM.

Diese virtuelle Maschine ermöglicht die Erstellung von Smart Contracts und dezentralen Anwendungen. Diese Smart Contracts werden mit speziellen Programmiersprachen wie Solidity, Serpent, LLL und Mutan erstellt.

Diese Kryptowährungsplattform ist das größte verteilte Rechnersystem der Welt. Ethereum ist mit einem Marktanteil von ca. 50% auch die am häufigsten genutzte Plattform für die Erstellung von ICO-Projekten. Dies gibt eine Vorstellung von der Popularität von Ethereum.

Warum sollte man in Ethereum investieren?

Zurzeit kostet ein Ethereum-Token (Ether) ungefähr 463 USD. Ethereum hat eine Marktkapitalisierung von 46 Milliarden US-Dollar. Obwohl die Plattform viele Höhen und Tiefen erlebt hat, hat sie nie aufgehört, voranzukommen.

Was Ethereum zu einer großartigen Option für ein Investment macht, sind seine Popularität und schnellen Updates.

Probleme bei Ethereum

Wie Bitcoin und viele andere Altcoins verwendet auch Ethereum das Arbeitsnachweissystem Proof-of-Work, um Transaktionen zu verifizieren und neue Token zu erstellen. Aber Vitalik erkannte die Bedrohung, die es für die Umwelt darstellt. Das Entwicklungsteam traf dann die Entscheidung, die Plattform langsam zu wechseln, um den Nachweis der Teilnahme (Proof-of-Stake) zu unterstützen.

Das Team hat große Anstrengungen unternommen, um das Netzwerk auf eine Proof-of-Stake-Konfiguration vorzubereiten.

Es gibt keine wirklichen Probleme bei Ethereum, das das Entwicklungsteam es ständig aktualisiert, um den neuen Industriestandards zu folgen und diese zu antizipieren.

Aber wie immer kann ein neuer Weg mit größeren Umstellungen zu Diskrepanzen führen und einige Fehler oder Lücken verursachen.

Ethereum Classic (ETC)

ethereum classic logo

Ethereum Classic und Ethereum sind großteils identisch, unterscheiden sich aber in einigen Aspekten. Im Mai 2016 hat DAO, eine dezentralisierte autonome Organisation, einen Risikokapitalfonds auf der Ethereum-Plattform geschaffen. Sie haben sehr schnell ungefähr 168 Millionen US-Dollar eingesammelt.

Leider gab es einige Lücken im System. Einige Sicherheitsexperten und Blockchain-Aktivisten beeilten sich, um auf die Fehler hinzuweisen, aber diese wurden in keinster Weise gelöst. Infolgedessen missbrauchte ein anonymer Benutzer im Juni das System und entnahm 3,6 Millionen Ether.

Diese 3,6 Millionen Ether wurden damals auf etwa 50 Millionen US-Dollar geschätzt.

Dieser Vorfall hat die gesamte Benutzerbasis von Ethereum in zwei Teile gespalten. Eine Leute wollten, dass die Ethereum Foundation einen neuen Weg einschlägt, um die verlorenen Token wiederherzustellen.

Aber die meisten rechtgläubigen Nutzer verlangten, dass dies nicht getan wird, da sie die Blockchain als unveränderlich ansahen. Wie dem auch sei, die ursprüngliche Foundation hat einen neuen Weg eingeschlagen und die Ether wiederhergestellt.

Ein anderer Teil beschloss, sich von Ethereum abzuspalten, um die Sache der rechtgläubigeren zu unterstützen. So wurde Ethereum Classic geboren. Seitdem hat Ethereum Classic häufig massive Änderungen und neue Wege durchlaufen, um sich weiter von Ethereum zu trennen.

Ist Ethereum Classic auch im Jahr 2019 noch interessant für eine Investition?

Ja, natürlich ist es immer noch interessant dafür. Obwohl es sich von Ethereum abgespalten hat, folgt es immer noch seinen grundlegenden Konzepten. Es ist in der Lage, sowohl Smart Contracts als auch dezentrale Anwendungen zu erstellen. Ethereum Classic aktualisiert ebenfalls sein Netzwerk, um von einem Teilnahmeprüfsystem unterstützt zu werden.

Zurzeit liegt der Preis für einen Token bei rund 17 USD, bei einer Marktkapitalisierung von 1,7 Milliarden US-Dollar. Ethereum Classic ist ein vielversprechendes Projekt und liefert bisher großartige Zahlen.

Ripple (XRP)

ripple logo

Ripple ist ein Open-Source-Internetprotokoll, das Echtzeit-Bruttoabwicklungen, schnelle Überweisungen und Währungsumrechnungen unterstützt. Die Entwickler haben Ripple mit einem System aus Schuldenübertragung zwischen Paaren kreiert. Ripple unterscheidet sich strukturell sehr stark von den anderen Kryptowährungen.

Das Ripple-Netzwerk unterstützt eine Vielzahl von nationalen Währungen und sogar digitale Token. Ripple ist nahezu hundertmal schneller als Bitcoin. Dank des modernen Konsensverfahrens von Ripple können Transaktionen in 4 Sekunden verarbeitet werden, während Bitcoin mindestens eine Stunde dafür benötigt.

Laut seinen Gründern ist Ripple nicht auf dem Markt, um mit anderen Kryptowährungen zu konkurrieren. Stattdessen entwickeln sie ein Transaktionssystem der nächsten Generation, um den Traditionellen entgegenzuwirken, die extrem langsam sind.

Warum sollte man in Ripple investieren?

Das Projekt RippleNet wird von mehreren großen Banken und Unternehmen wie Santander, UniCredit, UBS, Axis Bank usw. unterstützt. In der Tat gehört zu den Netzwerkprüfern auch das MIT.

Viele Leute schenken Ripple nicht genug Aufmerksamkeit, weil dessen Währung, XRP, einen sehr niedrigen Preis hat. Aber sie erkennen nicht, dass Ripple nicht wie die meisten anderen Währungen geschürft werden kann. Es befinden sich bereits alle XRP am Markt, die auch in Zukunft da sein werden. Aus diesem Grund wird trotz eines Preises von nur 0,45 USD die Marktkapitalisierung auf rund 17 Milliarden US-Dollar geschätzt.

XRP ist auch die drittbeliebteste und die am meisten kommerzialisierte Kryptowährung. Die schnelleren Transaktionen und die extrem skalierbare Plattform tragen dazu bei, dass RippleNet kontinuierlich wächst.

Probleme bei Ripple

Es gibt keine wirklichen Probleme bei Ripple. Aber einige denken, dass Ripple zentralisiert werden wird, da die großen Unternehmen es unterstützen. Wenn Sie sich also selbst als Blockchain-Puristen betrachten, dann ist Ripple möglicherweise nicht die richtige Kryptowährung für Sie.

Dash (DASH)

dash logo

Dash ist eine Open-Source-Kryptowährung zwischen Peers, die seit Anfang 2014 am Markt ist. Am Anfang hieß die Kryptowährung XCoin, aber im Jahr änderte sie ihren Namen in DarkCoin. Schließlich folgte die Umbenennung in Dash, eine Abkürzung für digitales Bargeld (Digital Cash).

Dash zielt darauf ab, ein einfach zu verwendendes, selbstfinanziertes und selbstverwaltetes Kryptowährungsnetzwerk zu sein. In der Tat ist es die erste dezentralisierte autonome Organisation, die durch Sybil getestet wurde.

Im Gegensatz zu Bitcoin, das ein einstufiges Netzwerk besitzt, arbeitet Dash auf zwei Ebenen. Die erste Ebene besteht aus Minern, die neue Token schürfen, während die zweite Ebene aus Master-Knoten besteht, die verschiedene Aufgaben ausführen.

Diese Aufgaben umfassen die Verwaltung der Plattform und die Durchführung wichtiger Vorgänge wie InstaSend und PrivateSend.

Soll ich im Jahr 2019 in Dash investieren?

Ja. Dash ist ein vielversprechendes Kryptowährungsprojekt mit einer erstaunlichen Geschäftsstruktur. Es ist auch extrem sicher. Die Transaktionen werden schnell verarbeitet und die Plattform bietet einzigartige Möglichkeiten zur Skalierbarkeit.

Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels hat Dash eine Marktkapitalisierung von 2 Milliarden US-Dollar, wobei ein Token ungefähr 245 USD kostet. Laut Coinmarketcap beträgt der Tagesumsatz von Dash rund 174 Millionen US-Dollar, was dessen wachsende Popularität unterstreicht.

Zcash (ZEC)

zcash logo

Die Schaffung von Zcash durch Zooko Wilcox-O'Hearn ist eine neue Version des Zerocoin-Projekts. Es ist im Grunde das gleiche wie Bitcoin, aber es bietet eine zusätzliche Ebene der Sicherheit und Anonymität. Laut seinem Entwicklerteam soll es keine illegalen Aktivitäten unterstützen.

Zcash ermöglicht es Benutzern auch, Informationen über Transaktionen und den Kontostand selektiv offenzulegen. Mit diesem Feature können die Steuerbehörden Prüfungen durchführen.

Was macht Zcash attraktiv, um im Jahr 2019 darin zu investieren?

Zcash ist ein prominentes Projekt und zählt zu den 20 wichtigsten Kryptowährungen. Die Datenschutzfunktion ist ein einzigartiger Vorteil.

Zurzeit haben die Token von Zcash einen Preis von 184 USD, wobei sich 4,3 Millionen ZEC im Umlauf befinden. Zcash hat eine Marktkapitalisierung von 800 Millionen US-Dollar und weist ein Handelsvolumen von 52 Millionen US-Dollar pro Tag auf.

Ja, Sie können in Zcash investieren. Das Projekt bleibt auch im Jahr 2019 relevant.

NEM (XEM)

nem logo

NEM wurde vollständig mit Java entwickelt und ist eine Peer-to-Peer-Kryptowährung mit revolutionären Eigenschaften. Anstelle eines generischen Arbeitsprüfungsalgorithmus, der bei den meisten anderen Kryptowährungen verwendet wird, verwendet NEM ein Prüfsystem für den Nachweis der Wichtigkeit.

NEM verfügt außerdem über mehrere neue Features, z. B. mehrere Signaturkonten, das EigenTrust-Reputationssystem und ein verschlüsseltes Mitteilungssystem.

NEM läuft auf einer kommerziellen Blockchain namens MIJIN. Derzeit durchläuft MIJIN Stresstests in Finanzinstituten in Japan und auf der ganzen Welt. Japan überholte die Vereinigten Staaten und wurde zur Nummer eins für den Handel mit Kryptowährungen. NEM hat eine rosige Zukunft vor sich, um es gelinde auszudrücken.

Investieren in NEM: soll ich es tun?

Zurzeit hat NEM eine Marktkapitalisierung von 1,5 Milliarden US-Dollar und steht damit auf Platz 16. XEM, der native Token von NEM hat einen relativ niedrigen Preis von nur 0,17 USD. Dies ist eine gute Möglichkeit für Leute, die kleine Beträge investieren möchten.

Monero (XMR)

monero logo

Monero erschien im Jahr 2014 auf dem Markt und hat sich seitdem zu einer der am meisten kommerzialisierten Kryptowährungen entwickelt. Monero basiert auf dem CryptoNote-Protokoll und konzentriert sich hauptsächlich auf die Bereitstellung einer dezentralisierten und skalierbaren Kryptowährung, die auf Datenschutz ausgerichtet ist.

Warum sollte ich in Monero investieren?

Monero hat derzeit eine Marktkapitalisierung von 2,1 Milliarden US-Dollar, was mehr ist als bei vielen anderen beliebten Kryptowährungen wie ETC und Zcash. Und diese Marktkapitalisierung wächst ständig. Momentan hat ein Token von Monero, XMR, einen Wert von 131 USD, was ideal für neue Investoren ist.

Probleme bei Monero

Monero konzentriert sich zu sehr auf den Datenschutz. Es werden so viele Informationen verschlüsselt, um sie sogar vor dem System selbst zu verbergen und dieses Feature wird leider häufig missbraucht.

Monero verzeichnete im Jahr 2016 einen rasanten Anstieg bei der Marktkapitalisierung, als es die Zusammenarbeit mit AlphaBay begann. AlphaBay war ein Web-Markt, der sich auf den Verkauf von illegalen Waren und Schmuggelware spezialisiert hatte. AlphaBay wurde jedoch im Juli 2017 von der Polizei verfolgt und geschlossen.

Monero ist auch relativ einfach zu schürfen (minen). Es kann leicht mit Computer und Grafikkarten von daheim aus geschürft werden.

Die Entwickler von Monero sind gegen das ASIC-Mining, daher haben sie es komplett blockiert. Die Eigenschaft des einfachen Schürfens von XMR erfreut sich großer Beliebtheit.

Sogar im Oktober sorgte XMR für Schlagzeilen, da zu viel geschürft wurde. Eine Webseite namens Coin-hive entwickelte einen portablen JavaScript-Code, mit dem Webseiten und sogar Bloatware ohne Zustimmung XMR mit Hilfe von Computern anderer Benutzer schürfen konnten.

Einige Webseiten, die dieses JavaScript implementiert hatten, waren ehrlich genug, um ihre Benutzer zu warnen, während andere Seiten wie The Pirate Bay einer großen Gegenreaktion ausgesetzt waren, da sie niemanden darüber informiert hatten.

NEO (NEO)

neo logo

NEO wird oftmals als chinesisches Ethereum bezeichnet und ist eine Open-Source-Kryptowährung zwischen Peers, die Ethereum grundsätzlich sehr ähnlich ist. Aber das bedeutet nicht, dass NEO ein vollständiger Klon von Ethereum ist.

NEO integrierte zwar die Eigenschaften der dezentralen Anwendungen und Smart Contracts von Ethereum, jedoch verbesserte das Entwicklerteam sie auch.

Im Gegensatz zu Ethereum, wo Smart Contracts nur mit spezialisierten Programmiersprachen generiert werden können, können bei NEO die Smart Contracts mit gängigen Programmiersprachen wie C, C+, Java usw. erstellt werden.

Der einzige Plan des Entwicklerteams von NEO ist es, eine intelligente Wirtschaft zu schaffen. Und ihnen zufolge kann dies durch die Kombination von digitalen Assets, Smart Contracts und digitalen Identitäten erreicht werden. NEO ist extrem skalierbar und hypothetisch kann es auch auf Quantencomputern verwendet werden. Also ja, NEO ist ziemlich futuristisch und kann als Konkurrent von Ethereum gesehen werden.

Investieren in NEO

Laut Coinmarketcap liegt NEO hinsichtlich seiner Marktkapitalisierung von 2,2 Milliarden US-Dollar derzeit auf Platz 12. im Ranking. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels kostete ein NEO 34 USD, wobei sich 65 Millionen Token im Umlauf befinden.

NEO kann nicht wie beispielsweise XRP geschürft werden. Stattdessen hat die Plattform eine andere Kryptowährung namens GAS, die geschürft werden kann. Wer NEO-Token besitzt, kann also GAS schürfen. Derzeit ist diese Funktion nur auf einer beliebten Börsenplattform namens Binance verfügbar.

Probleme bei NEO

NEO hat ein großes Potenzial und das Entwicklerteam konzentriert sich voll und ganz auf dessen Ziel. Das einzige Problem bei NEO ist, dass dem Entwicklerteam eine Marketingabteilung fehlt.

Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen, die ohne großes Tamtam gekauft werden können, kann das Kaufen von NEO-Coins große Kopfschmerzen bereiten. Derzeit können NEO-Coins ausschließlich über Börsenplattformen wie Bittrex, Binance usw. gekaut werden.

Investieren Sie auf intelligente Art und Weise in Kryptowährungen

Es ist kein Geheimnis, dass Investitionen in Kryptowährungen aufgrund der hohen Volatilität dieses Marktes mit einem enormen Risiko verbunden sind, Geld zu verlieren. Wenn Sie beispielsweise Ende April 2018 Bitcoin in der Hoffnung gekauft hätten, dass es wieder steigen wird, hätten Sie bisher 20% verloren. Klingt nicht sehr ermutigend, oder?

Darüber hinaus steht der Kauf von Kryptowährungen in direktem Zusammenhang mit anderen Schwierigkeiten wie zum Beispiel dem komplizierten Registrierungsprozess bei den Börsen, den möglichen Risiken eines Raubes bezüglich der Börsen und Wallets usw.

Weitere Informationen zu Kryptowährungen sowie zu den Risiken beim Kauf finden Sie im entsprechenden Artikel in unserem Blog.

Aber es gibt eine Lösung, die es Ihnen ermöglicht, selbst in den turbulentesten Zeiten für Kryptowährungen Geld zu verdienen - und zwar mit CFDs, oder Differenzkontrakten (contracts for difference).

Die wichtigsten Vorteile von CFDs sind die Möglichkeit der Eröffnung von Long- und Short-Positionen und die Verfügbarkeit eines Hebels, mit dem wesentliche größere Beträge investieren können, als Sie tatsächlich Geld haben.

Libertex bietet Ihnen an, den CFD-Handel jetzt und völlig kostenlos auszuprobieren. Sie müssen sich nur registrieren und erhalten danach ein kostenloses Demokonto, mit dem Sie ohne Risiko üben und handeln können. Unsere Wissensdatenbank  wird Ihnen dabei helfen, alle für den Handel notwendigen Fähigkeiten und Nuancen zu beherrschen. Sobald Sie der Ansicht sind, genug über den Handel zu wissen und mit echtem Geld handeln möchten, können Sie ein Live-Konto  eröffnen und Ihre erfolgreiche Karriere als Trader bei Libertex starten!

Wir hoffen, dass Sie diesen Artikel hilfreich fanden. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Trading!

Warum lohnt es, sich mit Libertex zu handeln?

Tätig seit 1997, ist Libertex eine internationale, vertrauenswürdige Marke mit mehr als 20 Jahren Erfahrung an den Finanzmärkten und im Online-Trading und betreut Kunden in mehr als 110 Ländern. Die Führungsposition festigt sich jedes Jahr, sowohl an den Märkten, an denen das Unternehmen präsent ist, als auch an den neuen Märkten, in die das Unternehmen mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen eintritt.

  • Zugelassener und regulierter CFD-Broker
  • 2.2M Millionen Kunden weltweit
  • 213 handelbare Vermögenswerte
  • 27 Länder abgedeckt
  • 30 Internationale Auszeichnungen

Die Vorteile des CFD-Handels mit Libertex

  • 213 handelbare Vermögenswerte
  • Einfache und bequeme High-Speed-Plattformen
  • Hebel von bis zu 1:30 für Privatkunden und bis zu 1:600 für professionelle Kunden
  • 50% Kommissionsrabatt für neue Trader
  • Null Spread

Zurück