Skip to main content

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73,77 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren. Bitte klicken Sie hier, um unsere vollständige Risikowarnung zu lesen.

73,77 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld.

options CFDs
options CFDs

Was muss ich über CFDs auf Optionen wissen?

Hier werden wir analysieren, was CFD-Optionen sind und wie man sie handelt. Sie erfahren, was den Preis von Options-CFDs bestimmt.

CFDs auf Optionen

Im Gegensatz zu traditionellen Optionen, die vertragliche Verpflichtungen sind, die das Recht geben, einen Vermögenswert an einem zukünftigen Datum zu kaufen oder zu verkaufen, sind die von uns angebotenen CFDs auf Optionen derivative Instrumente, die es Ihnen ermöglichen, die Preisschwankungen einer physischen Option zu handeln, ohne diese direkt zu besitzen. Das heißt, wenn Sie bei CFDs auf Optionen Ihre Position schließen, erzielen Sie abhängig von der Differenz zwischen dem Preis bei der Eröffnung und Schließung der Position einen Gewinn oder Verlust.
 
Obwohl es bei den CFDs auf Optionen eine Vielzahl von Basiswerten gibt, können Sie bei Libertex derzeit nur CFDs auf Optionen für den S&P500 Index und für Rohöl der Sorte Brent handeln. Diese sind im Bereich Optionen der Plattform verfügbar und werden nach der Konvention zugrunde liegender Basiswert|Optionsart StrikePrice|Fälligkeit aufgelistet.

Beispiel

Zum Beispiel ist S&P 500|Call 3450|Dec ein CFD auf eine Call-Option für den S&P 500 Index mit einem Strike von 3.450 und einer Laufzeit bis Ende Dezember.

 

Pic_1

Es ist wichtig zu beachten, dass es sich dabei um einen CFD und nicht um eine physische Option handelt, was bedeutet, dass Sie mit diesem Instrument bis Ende Dezember nicht tatsächlich den S&P 500 zum Preis von 3.450 kaufen können. Stattdessen handeln Sie den CFD ganz einfach als eigenständiges Instrument und machen einen Gewinn oder Verlust basierend auf der Veränderung seines Preises.

CFDs auf Optionen vs. traditionelle Optionen

Jetzt, da Sie wissen, was CFDs auf Optionen sind, werden Ihnen einige grundlegende Hintergründe zu traditionellen Optionen helfen, Ihren Handel effizienter zu gestalten. Traditionelle Optionen sind derivative Finanzinstrumente, deren Wert von einem Basiswert abhängt, z. B. einer Aktie, einem Aktienindex oder einem Rohstoff. Sie ermöglichen es dem Inhaber, den Basiswert zu kaufen oder zu verkaufen (je nach Art des Kontrakts). Im Gegensatz zu Futures verpflichten sie den Inhaber jedoch nicht zum Kauf oder Verkauf, was sie flexibler macht.

  • Call-Optionen geben dem Inhaber das Recht, den zugrunde liegenden Vermögenswert (Basiswert) zu einem vorher festgelegten Preis innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zu kaufen.
  • Put-Optionen geben dem Inhaber das Recht, den zugrunde liegenden Vermögenswert (Basiswert) zu einem vorher festgelegten Preis innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zu verkaufen.
Call options, put options, examples
  • Der Basiswert ist das Finanzinstrument, dessen Kursveränderungen den Wert der Option bestimmen.
  • Der Ausübungspreis (Strike) ist der Preis, zu dem der Basiswert gekauft (bei Call-Optionen) oder verkauft (bei Put-Optionen) werden kann, wenn die Option ausgeübt wird.
  • Das Fälligkeitsdatum (Expiry) (manchmal auf Verfallsdatum genannt) ist der spezifische Zeitraum, innerhalb dessen die Option ausgeübt werden kann. Die Zeit dahin wird als “Zeit bis zur Fälligkeit” bezeichnet. Bitte beachten Sie, dass die auf Libertex angebotenen CFDs auf Optionen am Fälligkeitstag automatisch verfallen. Das bedeutet, dass die Position automatisch geschlossen wird - also behalten Sie sie im Auge. 

Was bestimmt den Preis von CFDs auf Optionen

Ohne allzu sehr in Details und Finanzformeln einzugehen, genügt es zu sagen, dass die folgenden entscheidenden Faktoren den Wert von CFDs auf Optionen bestimmen:

  • Der Kurs des zugrunde liegenden Vermögenswerts (Basiswert) ist natürlich die wichtigste Komponente.
  • Die Marktvolatilität ist ein weiterer wichtiger Faktor. Eine höhere Volatilität beim Basiswert bedeutet in der Regel einen höheren Preis beim damit verbundenen CFD auf die Option.
  • Das Fälligkeitsdatum wirkt sich ebenfalls auf den Preis aus: Je mehr Zeit bis zum Verfallstag bleibt, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Option ihren Ausübungspreis (Strike) erreicht oder überschreitet.
  • Zu guter Letzt wird auch das Angebot und die Nachfrage den Preis der jeweiligen CFDs auf eine Option beeinflussen.

Nachdem Sie nun die Grundlagen verstanden haben, lassen Sie uns dazu übergehen, warum Sie vielleicht den Handel mit CFDs auf Optionen bevorzugen werden.

Next article

Explore options CFDs

Haftungsausschluss: Die Informationen in diesem Artikel sind nicht als Anlageberatung gedacht und stellen keine andere Form der Beratung oder Empfehlung dar, die von Libertex angeboten oder unterstützt wird. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Warum sollten Sie mit Libertex handeln?

  • Erhalten Sie Zugang zu einem kostenlosen Demokonto.
  • Sie bekommen an 5 Tagen in der Woche von 9 bis 21 Uhr (mitteleuropäische Standardzeit) technische Unterstützung durch einen Mitarbeiter.
  • Verwenden Sie einen Hebel von bis zu 1:30 (für Kleinanleger).
  • Arbeiten Sie mit einer Plattform, die für jedes Gerät geeignet ist: Libertex und MetaTrader.
Zurück